▷ Wechsel an Behördenspitze – Das Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Aachen hat einen …

clareich / Pixabay


{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}

Im Rahmen einer Feierstunde verabschiedet die Prsidentin des Bundesamtes fr Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr, Ulrike Haurder-Strning, am 22. August 2018 den Leiter des Bundeswehr-Dienstleistungszentrums (BwDLZ) Aachen, Regierungsdirektor Norbert Berger, offiziell in den Ruhestand. Gleichzeitig fhrt sie im Kasino der Donnerberg-Kaserne in Eschweiler im Beisein zahlreicher geladener Gste aus Politik, Behrden und Wirtschaft den Nachfolger Oberregierungsrat Horst-Dieter Pauls in sein Amt ein.
Hier im Bild v.li.: ORR Horst-Dieter Pauls, die Prsidentin BAIUDBw, Frau Ulrike Haurder-Strning, und RDir Norbert Berger. Weiterer Text ber ots und www.presseportal.de/nr/128453 / Die Verwendung dieses Bildes ist fr redaktionelle Zwecke honorarfrei. Verffentlichung bitte unter Quellenangabe:
Im Rahmen einer Feierstunde verabschiedet die Präsidentin des Bundesamtes für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr, Ulrike Hauröder-Strüning, am 22. August 2018 den Leiter des Bundeswehr-Dienstleistungszentrums (BwDLZ) Aachen, Regierungsdirektor Norbert Berger, offiziell in den… mehr

Aachen (ots) – Mit einer Feierstunde verabschiedete die Präsidentin des Bundesamtes für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr, Ulrike Hauröder-Strüning, am 22. August 2018 den Leiter des Bundeswehr-Dienstleistungszentrums (BwDLZ) Aachen, Regierungsdirektor Norbert Berger, offiziell in den Ruhestand. Gleichzeitig führte sie im Kasino der Donnerberg-Kaserne in Eschweiler im Beisein zahlreich geladener Gäste aus Politik, Behörden und Wirtschaft den Nachfolger, Oberregierungsrat Horst-Dieter Pauls in sein Amt ein. Berger stand der Bundeswehr-Ortsbehörde mit rund 700 Mitarbeitern seit dem Jahr 2002 vor.

Er sei ein „erfahrener“ Behördenleiter, sagte die Präsidentin in ihrer Festrede. Hauröder-Strüning lobte dessen Einsatz für die Bundeswehr. Der Name Berger stehe für Kontinuität, gutes Basiswissen und Dienstleister vor Ort. Das BwDLZ Aachen habe seine Aufgaben hervorragend bewältigt. Dies ist nicht nur im Inland, sondern auch in zahlreichen Auslandseinsätzen mit knapp 900 Einsatztagen in 2017 eindrucksvoll unter Beweis gestellt worden.

Die Präsidentin hob zudem die Bedeutung der Dienststelle hervor. „Das BwDLZ Aachen betreut rund 7.000 Bundeswehrangehörige im Zuständigkeitsbereich und hat anspruchsvolle Kunden und Liegenschaften im Portfolio wie zum Beispiel die Untertageanlage des Bundeswehrdepot West in Mechernich, die NATO-Flugplätze Geilenkirchen und Nörvenich, das Mechatronikzentrum Jülich und das Ausbildungszentrum Technik Landsysteme – Heer in Aachen/Eschweiler. 36 Liegenschaften mit mehr als 1.200 Gebäuden, das sollte sich jeder vor Augen halten“, sagte Hauröder-Strüning und führte fort: „Es ist wichtig, dass es in einer Region mit interessanten Herausforderungen nahtlos weitergeht.“ Hauröder-Strüning überreichte Berger, die Urkunde zur Versetzung in den Ruhestand mit Ablauf des 31. August 2018.

Pressekontakt:

BAIUDBw – PIZ IUD
Nils Jesumann
0228/5504-5522

Original-Content von: Presse- und Informationszentrum IUD, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011