▷ Welche Frau hat das Zeug zur Kanzlerin? Bundesweite Umfrage von tina zum Rückzug von …


tina Cover 47/2018. Weiterer Text ber ots und www.presseportal.de/nr/43887 / Die Verwendung dieses Bildes ist fr redaktionelle Zwecke honorarfrei. Verffentlichung bitte unter Quellenangabe:
tina Cover 47/2018. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/43887 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/Bauer Media Group, tina“

Hamburg (ots) – Angela Merkel wird beim Parteitag im Dezember nicht erneut für das Amt der CDU-Chefin antreten. Bis 2021 will sie sich komplett aus der Politik zurückziehen, verkündete die Kanzlerin vor zwei Wochen. Eine repräsentative Umfrage der Frauenzeitschrift tina, durchgeführt vom Marktforschungsinstitut YouGov, zeigt: Keine Frau aus Politik und Gesellschaft hat derzeit das Potenzial zur Kanzlerin – findet fast die Hälfte der Bevölkerung. Am ehesten trauen die Befragten der CDU-Politikerin Annegret Kramp-Karrenbauer oder Sahra Wagenknecht von Die Linke die Kanzlerschaft zu (13 Prozent). Sieben Prozent der Befragten glauben an Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU). Auch diese sieben Frauen standen zur Wahl:

- Manuela Schwesig (SPD) 4% 
- Annalena Baerbock (Die Grünen) 4% 
- Dunja Hayali (Moderatorin) 3% 
- Margot Käßmann (Ex-Bischöfin) 3% 
- Gesine Schwan (Politikwissenschaftlerin) 2% 
- Iris Berben (Schauspielerin) 2% 
- Alice Schwarzer (Publizistin und Feministin) 2% 

Ein Drittel meint, endlich sei der Weg für neue Ideen frei

38 Prozent der befragten Männer und 33 Prozent der Frauen sind erleichtert über Angela Merkels angekündigten Rückzug. Besonders die Befragten in Bayern (41%) und Sachsen (45%) hoffen auf frischen Wind in der Politik. Gleichzeitig drücken 20 Prozent der Bevölkerung auch Besorgnis aus: Für sie steht Angela Merkel für Sicherheit und Verlässlichkeit. Besonders die Jüngeren, 18- bis 24-Jährigen, stechen hier mit einem Anteil von 27 Prozent hervor. Weitere 20 Prozent stehen der Entscheidung gleichgültig gegenüber.

Begrenzung der Zuwanderung, bezahlbarer Wohnraum und bedingungsloses Grundeinkommen stehen an oberster Stelle

Für die verbleibende Amtszeit wünschen sich 26 Prozent der Befragten, dass Angela Merkel sich besonders dem Thema Begrenzung der Zuwanderung annimmt. An zweiter Stelle steht für die Teilnehmer der Umfrage bezahlbarer Wohnraum (17%) und ein bedingungsloses Grundeinkommen (13%) folgt auf Platz 3. Überraschend: Für gleiche Bildungschancen für alle Kinder stimmten nur sechs Prozent und lediglich vier Prozent der Umfrageteilnehmer halten ein gleiches Einkommen für Männer und Frauen für am wichtigsten.

Hinweis zur Umfrage:

Repräsentative YouGov-Studie. 
Stichprobengröße: 2048. 
Feldzeit: 31.10.- 2.11.2018. 

Hinweis an die Redaktionen:

Weitere Informationen zum Thema gibt es im Beitrag der aktuellen tina-Ausgabe 47. Auszüge der Umfrage sind bei Nennung des Absenders „tina“ zur Veröffentlichung frei. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Katrin Hienzsch, T +49 40 30 19 10 28, katrin.hienzsch@bauermedia.com

Über tina

tina ist Qualitätsmarktführer der wöchentlichen Frauenzeitschriften für die Zielgruppe Frauen 40plus. Als Begründerin des Segmentes ist tina das Original im Weekly-Markt und positioniert sich seit 40 Jahren leistungsstark in Auflage (342.758 verk. Expl., IVW 2018/III) und Reichweite (2,58 Mio., MA 2018/II). Die hochwertige Optik und journalistische Exzellenz zieht sich durch alle redaktionellen Kernsäulen: Fashion & Beauty, Gesundheit & Wohlbefinden, Kochen & Backen – inszeniert durch aufwendig produzierte Themenstrecken. Durch ihr einzigartiges Zielgruppen-Know-how präsentiert tina jede Woche Themen von höchster Relevanz und Aktualität. Zur tina Markenwelt gehören tina Woman, tina Gesund & Fit, tina Koch- & Back-Ideen und tina Backen.

Über die Bauer Media Group

Die Bauer Media Group ist eines der erfolgreichsten Medienhäuser weltweit. Mehr als 700 Zeitschriften, über 400 digitale Produkte und 100 Radio- und TV-Stationen erreichen Millionen Menschen rund um den Globus. Darüber hinaus gehören Druckereien, Post-, Vertriebs- und Vermarktungsdienstleistungen zum Unternehmens-portfolio. Mit ihrer globalen Positionierung unterstreicht die Bauer Media Group ihre Leidenschaft für Menschen und Marken. Der Claim „We think popular.“ verdeutlicht das Selbstverständnis der Bauer Media Group als Haus populärer Medien und schafft Inspiration und Motivation für die rund 11.500 Mitarbeiter in 17 Ländern.

Pressekontakt:

Bauer Media Group
Unternehmenskommunikation
Katrin Hienzsch
T +49 40 30 19 10 28
katrin.hienzsch@bauermedia.com
www.bauermedia.com
http://twitter.com/bauermediagroup

Original-Content von: Bauer Media Group, tina, übermittelt durch news aktuell





Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011