22-jähriger Fahrer bei Verkehrsunfall getötet – Gleichtaltrige Mitfahrer teilweise schwer verletzt

Stefan_Schranz / Pixabay , Notarzt ,Dummy

Heilbronn – Junger Fahrer bei Verkehrsunfall getötet

Ein tragischer Verkehrsunfall ereignete sich am Freitagabend auf der Gemarkung Kirchhausen, bei dem ein 22jähriger Pkw-Fahrer tödlich verletzt und seine beiden gleichaltrigen Mitfahrer zum Teil schwer verletzt wurden. Gegen 23.20 Uhr waren die drei jungen Männer in einem Pkw Ford Ka auf der L 1105, aus Richtung Leingarten kommend, in Richtung Kirchhausen unterwegs. Zirka 250 Meter vor Beginn des Ortsteils Kirchhausen geriet der Fahrer in einer langgezogenen Linkskurve aus bislang ungeklärter Ursache zunächst an das rechte Bankett. Infolge der anschließenden Übersteuerung verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet er ins Schleudern. Im weiteren Verlauf kam der Pkw Ford nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fahrer so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Dessen Beifahrer zog sich schwere Verletzungen zu. Der auf der Rückbank sitzende Mitfahrer blieb leichtverletzt. Am Pkw Ford entstand Totalschaden. Dieser beläuft sich auf ca. 1.500 Euro. Zur Bergung und Versorgung der Unfallinsassen befanden sich 3 Rettungswagen, ein Notarzt, sowie die Feuerwehr Heilbronn mit insgesamt 6 Fahrzeugen und 23 Kräften vor Ort im Einsatz. Die L 1105 war im Zuge der Bergungsarbeiten und der Unfallaufnahme bis gegen 01.45 Uhr voll gesperrt.

 

PP Heilbronn