25-Jähriger bei Unfall verletzt / Unfall auf der Kreuzung – Schäden in Höhe von rund 8.000 Euro

TechLine / Pixabay

 

Berichte aus dem Hohenlohekreis

Öhringen: Unfall auf der Kreuzung

Weil eine 61-Jährige am Mittwochvormittag an einer Öhringer Kreuzung wohl einen LKW übersah, kam es gegen 10 Uhr zum Unfall. Die Frau fuhr in ihrem Citroen den Hofgartenweg entlang, als sie nach links in die Uhlandstraße einbiegen wollte. Dabei bemerkte sie den vorfahrtsberechtigten LKW eines 55-Jährigen vermutlich nicht und prallte mit ihrem Wagen in die Seite des Lasters. Ihr Auto wurde daraufhin abgewiesen und kollidierte mit einer Ampel. Insgesamt entstanden Schäden in Höhe von rund 8.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß niemand.

Ingelfingen: Leicht verletzt bei Auffahrunfall

Ein 25-Jähriger wurde nach einem Unfall am Mittwochnachmittag in Ingelfingen von Rettungskräften versorgt. Der junge Mann fuhr in seinem BMW gegen 14.30 Uhr hinter dem Opel einer 57-Jährigen. Als die Opel-Fahrerin von der Künzelsauer Straße nach links in die Mariannenstraße einbiegen wollte, musste sie ihren Wagen aufgrund von entgegenkommenden Autos verkehrsbedingt abbremsen. Das übersah der 25-Jährige wohl und prallte mit seinem Wagen ins Heck des stehenden Corsas. Der BMW- Fahrer erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen, die 57-Jährige blieb unverletzt. Allerdings waren beide Autos nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Ingelfingen: Vollbrand einer Scheune, Feuer auf Wohnhäuser übergegriffen

Am frühen Donnerstagmorgen, gegen 02.20 Uhr, geriet im Criesbacher Ortskern eine Scheune aus unbekannter Ursache in Brand. Das Feuer war schnell auf den Dachstuhl des angebauten Wohngebäudes sowie den Dachstuhl des angrenzenden Nachbarhauses übergegriffen. Die als Brennholzlager dienende Scheune brannte völlig aus. Die Dächer der beiden Wohnhäuser wurden stark beschädigte, die Gebäude sind vorläufig nicht bewohnbar. Auch die umliegenden Gebäude erlitten leichte Schäden. Durch die enge Bauweise der alten Ortsmitte, bestand die Gefahr, dass sich der Brand noch weiter ausbreitete, was die Feuerwehr durch einen Großeinsatz verhindern konnte. Menschen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Die umliegenden Feuerwehren waren mit insgesamt 16 Fahrzeugen und ca. 90 Mann im Einsatz. Diese wurden durch das THW und dem Rettungsdienst unterstützt. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016