25-Jähriger würgt und schlägt Jugendliche – Polizeibeamter verletzt

Police Blue Light Use Crime  - RayMediaGroup / Pixabay
RayMediaGroup / Pixabay

 

Berichte aus dem Main-Tauber-Kreis

Weikersheim: 25-Jähriger würgt und schlägt Jugendliche

Ein 25-Jähriger ist am Sonntagnachmittag auf zwei Jugendliche am Bahnhof Weikersheim losgegangen. Gegen 16 Uhr würgte der aggressive Mann einen 17-Jährigen, der dadurch leichte Verletzungen erlitt. Ein anderer 17-Jähriger wurde durch Schläge des Mannes glücklicherweise nicht verletzt. Als die Polizei vor Ort kam, ergriff der alkoholisierte 25-Jährige die Flucht. Gegen 16.30 Uhr griffen die eingesetzten Beamten den Mann schließlich in der Nähe des Bahnhofs auf. Aufgrund seiner starken Stimmungsschwankungen und Aggressivität legten die Polizisten ihm Handschließen an und brachten ihn zum Revier. Dort kam er in eine Gewahrsamszelle. Ein Alkoholtest ergab einen Wert in Höhe von 1,6 Promille. Bei der Verfolgung und der anschließenden vorläufigen Festnahme des Mannes wurde ein Polizeibeamter verletzt.

Lauda-Königshofen-Gerlachsheim: Reifen an weißem VW Golf zerstochen

Mit einem spitzen Gegenstand hat eine unbekannte Person am Wochenende den Reifen eines geparkten VW Golf in Gerlachsheim beschädigt. Der weiße PKW stand im Zeitraum von Freitag, 15 Uhr, bis Sonntag, 15.30 Uhr, auf einem Privatparkplatz an der Gerlachstraße. Betroffen war der hintere rechte Reifen. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit Hinweisen unter der Telefonnummer 09341 810 beim Polizeirevier Tauberbischofsheim zu melden.

Tauberbischofsheim: Bierflasche gegen Gewächshaus geschleudert

Eine geworfene Bierflasche hat am Wochenende zu Sachschaden an einem Gewächshaus in Tauberbischofsheim geführt. Unbekannte hielten sich im Zeitraum von Samstagabend, 20 Uhr, bis Sonntagmorgen, 8.30 Uhr, in der Nähe des Gartens an der Laurentiusstraße auf. Dort schleuderten sie die Flasche gegen das, aus Plexiglasplatten bestehende, Haus. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Nun sucht die Polizei Tauberbischofsheim nach Zeugen, die Hinweise auf die Unbekannten geben können und sich unter der Telefonnummer 09341 810 melden sollen.

Lauda-Königshofen: Stoßstangenreflektor von Opel Astra an Unfallstelle zurückgeblieben

Welcher Opel Astra-Besitzer vermisst einen Stoßstangenreflektor? Dieser blieb am Samstagmorgen an einer Unfallstelle in der Jägerstraße in Lauda-Königshofen zurück. Der oder die Unbekannte blieb gegen 7.30 Uhr beim Rückwärtsfahren mit dem Opel an einem anderen PKW hängen und verlor dabei die Fahrzeugteile. An dem weißen Nissan Quashqai entstand Sachschaden in Höhe von circa 2.000 Euro. Die Polizei Tauberbischofsheim, Telefonnummer 09341 810, hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Wertheim: Streit unter Autofahrern – Zeugen gesucht

Ein Streitgespräch eskalierte am Freitag gegen 13.15 Uhr in der Weingärtnerstraße in Wertheim, nachdem ein 42-Jähriger einen anderen Autofahrer auf ein Fehlverhalten aufmerksam machen wollte. Der Fahrer eines Dacia fuhr auf der Bahnhofstraße in Wertheim und übersah hierbei vermutlich mehrere Kinder, die gerade an einem Fußgängerüberweg die Straße überqueren wollten. Die Kinder mussten laut dem dahinter fahrenden 42-Jährigen einen Schritt zurücktreten, da es sonst zum Unfall gekommen wäre. Der 42-Jährige stellte den Dacia-Fahrer im Anschluss auf einem Parkplatz in der Weingärtnerstraße zur Rede, woraufhin sich ein handfestes Streitgespräch entwickelte. Danach wollte der Dacia-Fahrer sein Gegenüber am Aussteigen aus seinem Peugeot hindern, wobei das Bein des Fahrers in der Türe eingeklemmt wurde. Anschließend packte der 63-jährige Besitzer des Dacia den Peugeot-Fahrer am Kragen und drückte ihn gegen sein Fahrzeug. Den Dacia-Fahrer erwartet nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren sowie eine Anzeige wegen Körperverletzung.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016