30-jähriger E-Scooter-Fahrer stirbt nach Unfall / Katalysatoren ausgebaut / Jugendlicher von Auto erfasst /

Emergency Medical Services Ambulance
TechLine / Pixabay Notarzt im Einsatz

 

Berichte aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: An der Ampel rückwärtsgefahren

Der unbekannte Lenker eines Wohnmobils verursachte am Samstagnachmittag einen Unfall an der Heilbronner Neckartalstraße und fuhr danach einfach davon. Das Wohnmobil war um kurz nach 17 Uhr zunächst auf der Autobahn 6 in Richtung Nürnberg unterwegs. An der Anschlussstelle Heilbronn/Untereisesheim fuhr die unbekannte Person am Steuer des Wohnmobils von der Autobahn ab und hielt an einer roten Ampel, um auf die Neckartalstraße einbiegen zu können. Hinter dem Wohnmobil stand ein 64-Jähriger in seinem Audi A4. Als die Ampel auf Grün schaltete, rollte das Wohnmobil rückwärts und kollidierte mit der angebrachten Fahrradhalterung mit dem Audi. Anstatt sich um den entstandenen Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro zu kümmern fuhr die unbekannte Person einfach davon. Das Polizeirevier Neckarsulm hat die Ermittlungen aufgenommen und hofft auf Zeugen, die den Unfall beobachten konnten oder Angaben zu dem Wohnmobil machen können. Hinweise werden unter der Telefonnummer 07132 93710 entgegengenommen.

Heilbronn-Biberach: Katalysatoren aus Autos ausgebaut

Unbekannte stahlen am Pfingstwochenende aus vier Fahrzeugen eines Heilbronner Autohauses die Katalysatoren. Zwischen Freitag und Dienstagvormittag gelangten die Täter auf das Gelände in der Carl-Zeiss-Straße in Biberach und bauten die Katalysatoren eines Opels, eines Hyundais, eines Audis und eines Renaults aus und entwendeten diese. Zeugen die rund um die Carl-Zeiss-Straße am Wochenende verdächtige Beobachtungen machen konnten, werden gebeten sich beim Polizeiposten Heilbronn-Neckargartach, Telefon 07131 28330, zu melden.

Eppingen: Jugendlicher von Auto erfasst

Am Dienstagmorgen wurde in Eppingen ein 17-Jähriger von einem Auto erfasst. Der Jugendliche überquerte gegen 10 Uhr die Fahrbahn der Mühlbacher Straße, wohl ohne dabei auf den fließenden Verkehr zu achten. Dabei wurde er vom VW einer 29-Jährigen erfasst und leicht verletzt. Am Auto entstand geringer Sachschaden.

Güglingen-Frauenzimmern: Ohne Führerschein am Steuer

Ohne Führerschein setzte sich eine 38-Jährige am Dienstagvormittag ans Steuer eines Opels. Eine Polizeistreife beobachtete die Frau dabei wie sie mit dem Handy in der Hand das Fahrzeug über die Brackenheimer Straße in Güglingen-Frauenzimmern fuhr. Als die 38-Jährige daraufhin einer Kontrolle unterzogen wurde stellte sich außerdem heraus, dass sie nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Auf die Frau kommen nun Anzeigen wegen der Handybenutzung am Steuer und wegen des Fahrens ohne Führerschein zu.

Heilbronn: 30-jähriger E-Scooter-Fahrer stirbt nach Unfall

Noch unklar ist die Ursache eines Unfalls, bei dem am Dienstagmittag, kurz nach 14 Uhr, der Fahrer eines Elektrokleinstfahrzeugs ums Leben gekommen ist. Der 30-Jährige wurde in der Straße „Im Neckargarten“ in Heilbronn-Böckingen einem Sattelzug erfasst und schwer verletzt. Wenig später starb der Mann auf dem Weg in eine Klinik. Wie es zu der Kollision zwischen den E-Scooter-Fahrer und dem Lastwagen kommen konnte, ist nun Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Spezialisten der Verkehrspolizeiinspektion Weinsberg sind aktuell an der Unfallstelle. Unterstützt werden sie dabei von einem Gutachter, der den Unfallhergang rekonstruieren soll. Die Straße ist für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt.

Talheim: Brand in Zweifamilienhaus – Zeugen gesucht

Am — frühen Montagmorgen (24. Mai 2021) — rückten Polizei und Feuerwehr sowie der Rettungsdienst zu einem Gebäudebrand in Talheim aus. Gegen 4.30 Uhr war ein Feuer in einem Zweifamilienhaus in der Mühlstraße ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte den Brand zeitnah löschen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden an dem Wohnhaus wird auf circa 100.000 Euro beziffert. Gegenstand der Ermittlungen ist unter anderem die Ursache des Feuerausbruchs. Im Rahmen der Brandermittlungen waren Polizeihunde und ein Gutachter vor Ort.

Die Kriminalpolizei bittet Personen, die sich — in der Nacht auf Montag — in diesem Bereich aufgehalten oder eine verdächtige Wahrnehmung gemacht haben, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 07131 104 4444 zu melden.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016