4.617 Parfümflakons – Zollbeamte haben den richtigen Riecher

 

Bielefeld, 30. Mai 2017

 wurden sichergestellt

Am Nachmittag des 23. Mai 2017 leiteten Zöllner des Hauptzollamts Bielefeld, Kontrolleinheit Anröchte, einen polnischen Kleintransporter aus dem fließenden Verkehr der Autobahn 44 zur Zollkontrolle auf den Parkplatz “Am Flugplatz”.

Auf die Frage nach mitgeführten Waren übergab der alleinreisende polnische Fahrer den Zollbeamten die Frachtpapiere. Danach sollte die Ladung aus Kosmetikartikeln bestehen. Das Fahrzeug wurde genauer unter die Lupe genommen.

Im Frachtraum des Fahrzeugs befanden sich 35 Kartons, die in Kunststoffsäcke eingepackt waren. In den Kartons entdeckten die Zöllner insgesamt 4.617 Parfümflakons verschiedener Marken. Sofort drängte sich der Verdacht auf, dass es sich um Fälschungen handeln könnte.

“Der wirtschaftliche Schaden, der für die Originalhersteller von Markenprodukten durch den Verkauf von Fälschungen entsteht, ist erheblich”, erklärte Kirsten Schüler, Pressesprecherin des Hauptzollamts Bielefeld.

Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Die 560 Liter Parfüm wurden sichergestellt. Sie werden nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.

Quelle : Zoll.de