550 Euro für Wertheimer „Goldene Minuten“

Spenden aus der Adventskalender-Aktion übergeben

 

v.l.n.r.: Silke Habermann, stellv. Pflegedienstleitung ev. Sozialstation, Dr. Verena Mätzke, Pfarrerin der Emmausgemeinde Wertheim, Martina Spengler, Pflegedienstleitung ev. Sozialstation, Annette Dietrich-Wenzel, Geschäftsführerin  ev. Sozialstation und Christian Schlager, Innenstadt- und Burgmanager. Foto: Stadt Wertheim

 

Seit zwei Jahren wird der Wertheimer Adventskalender in der Weihnachtszeit von einer Spendenaktion begleitet, bei der an allen 24 Abenden für denselben guten Zweck gesammelt wird. Bei der 2017er Auflage haben die Organisatoren der Stadtverwaltung eine Sammelbox für das Projekt „Goldene Minuten“ der ev. Kirchengemeinde und der ev. Sozialstation Wertheim aufgestellt. Dabei kamen 550 Euro zusammen. Aufgewertet werden kann der Erlös nun mithilfe der Versteigerung eines Wertheim-Gemäldes, das im Atelier Leoni im Rahmen des Adventskalenders entstanden ist.

Der Wertheimer Adventskalender hat 2017 bereits zum vierten Mal seine Türchen geöffnet. Bei der Aktion haben im Dezember 24 Wertheimer Einzelhandelsgeschäfte, gastronomische Betriebe, Dienstleister und Kultureinrichtungen abwechselnd ihre Türen für die Innenstadtbesucher geöffnet. Dabei haben sie täglich mit stimmungsvollen Adventsprogrammen, Weihnachtsköstlichkeiten, aber auch Verlosungen von Sachpreisen überrascht. Der Wertheimer Adventskalender wurde von der Abteilung Innenstadt- und Burgmanagement der Stadt Wertheim ins Leben gerufenen.

Durch das begünstigte Projekt „Goldene Minuten“ können die Pflegekräfte der ev. Sozialstation über die rein körperliche Pflege hinaus auch mal länger bei den Menschen bleiben, die sie betreuen, wenn Zuspruch, eine helfende Hand oder auch ein Gebet gebraucht werden. All das wird nicht von den Pflegekassen übernommen, ist aber wertvolle Zeit, die von der ev. Kirchengemeinde mit refinanziert wird. Dafür ist sie verstärkt auf Spenden angewiesen. Durch die Advents-Spendenaktion des Wertheimer Adventskalenders konnten nun 550 Euro an die Verantwortlichen des Projekts übergeben werden. Neben dem Erlös wurde vom Atelier Leoni auch ein kunterbuntes Wertheim-Bild gespendet, das im Rahmen der Adventskalender-Aktion unter dem Motto „Frohes Miteinander“ von Erwachsenen und Kindern gemeinsam gestaltet wurde.

Das Bild kann zu Gunsten des Projekts „Goldene Minuten“ ersteigert werden. Interessenten können bei der Stadtverwaltung Wertheim, Christian Schlager, Innenstadt- und Burgmanagement, Telefon 09342/301-490, Email: christian.schlager@wertheim.de bis zum 28. Februar ihr Gebot abgeben. Die Verantwortlichen freuen sich, wenn mit der Versteigerung des Bildes das Projekt zusätzlich unterstützt wird.

 

Quelle : Wertheim.de

Bilder Wertheimer Weihnachtsmarkt Adventskalender Tag 14 im Da Barista und Spitzer Turm mit Nachtaufnahmen 14.12.2017