ADAC Stauprognose für das Wochenende 10.-12. Juli 2015

Ferienbeginn in drei Bundesländern sorgt für Stau im ganzen Land

stux / Pixabay

Die Sommerreisewelle nimmt Fahrt auf, denn an diesem Wochenende beginnen in drei weiteren Bundesländern – Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen – sowie in der Mitte der Niederlande die Ferien. Das sorgt für Staus im ganzen Land, insbesondere auf den Fernstraßen zur Nord- und Ostsee sowie den klassischen Urlaubsstrecken Richtung Süden.

 

ADAC : Auf diesen Routen drohen Staus
ADAC : Auf diesen Routen drohen Staus

 

Die staureichsten Fernstraßen im Überblick:

  • A 1 Köln – Dortmund – Bremen – Hamburg – Puttgarden
  • A 1 /A 7/ A 24 Großraum Hamburg
  • A 3 Oberhausen – Köln – Frankfurt – Nürnberg – Passau
  • A 4 Kirchheimer Dreieck – Erfurt – Dresden
  • A 5 Hattenbacher Dreieck – Frankfurt – Karlsruhe – Basel
  • A 6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
  • A 7 Hamburg – Flensburg
  • A 7 Hamburg – Hannover – Kassel – Würzburg – Ulm – Füssen/Reutte
  • A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg
  • A 9 Berlin – Nürnberg – München
  • A 10 Berliner Ring
  • A 19 Dreieck Wittstock/Dosse – Rostock
  • A 24 Berlin – Dreieck Wittstock/Dosse
  • A 61 Mönchengladbach – Koblenz – Ludwigshafen
  • A 93 Inntaldreieck – Kufstein
  • A 95 /B 2 München – Garmisch-Partenkirchen
  • A 96 München – Lindau
  • A 99 Umfahrung München

Für Staustufe Rot sorgen auch zahlreiche Baustellen. Insgesamt werden die Autofahrer in der Feriensaison an rund 400 Stellen ausgebremst.

Im benachbarten Ausland ist die Verkehrssituation in Österreich besonders angespannt. Alle Bundesländer der Alpenrepublik haben nun Ferien. Daher ist auf dem Weg über Österreich Richtung Italien und Slowenien mit Staus zu rechnen.

Zu diesem Text bietet der ADAC unter www.adac.de/tv einen Film an.