ADAC Stauprognose für das Wochenende 27. bis 29. November

Freie Fahrt auf den Fernstraßen

Stauprognose für das Wochenende 27. bis 29. November

Autofahrer kommen an diesem Wochenende ohne größere Staus auf den wichtigsten Routen in Deutschland voran: Die Autobahnen sind weitgehend frei. Lediglich in den Ballungsräumen sind örtlich Behinderungen möglich, außerdem gibt es einzelne Vollsperrungen wegen Bauarbeiten. Wer noch mit Sommerreifen unterwegs ist, riskiert bei winterlichen Straßenverhältnissen ein Bußgeld ab 60 Euro. Winter- und Ganzjahresreifen sind jetzt Pflicht.

In vielen Großstädten beginnen am Wochenende – Sonntag ist erster Advent – die Weihnachtsmärkte. Wer sich Staus in den Innenstädten und zeitaufwendige Parkplatzsuche ersparen will, sollte öffentliche Verkehrsmittel nutzen. Auf den Rhein-Ruhr-Autobahnen sowie den Zufahrten zum Messegelände Essen kann es außerdem ab Samstag etwas enger werden, da mit der Essen Motor Show die zweitgrößte Automobilmesse des Landes beginnt.

Wegen Bauarbeiten sind zwei verkehrsreiche Autobahnen am Wochenende gesperrt:

  A6 Heilbronn – Nürnberg, zwischen Schnelldorf und Kreuz Feuchtwangen/ Crailsheim von Samstag, 20 Uhr, bis Sonntag, 6 Uhr
  A7 Flensburg – Hamburg, in beiden Richtungen zwischen Neumünster-Nord und Neumünster-Mitte von Samstag, 21 Uhr, bis Sonntag, 9 Uhr.

An den Grenzen gibt es weiterhin Kontrollen bei der Einreise nach Deutschland. Von Österreich kommend, müssen Reisende nicht nur auf den Autobahnen, sondern auch an kleineren Grenzübergängen mit Wartezeiten rechnen. Auch Kinder müssen gültige Ausweispapiere mit sich führen.

 

ADAC.de