Alkoholisiert über Wiesen und Feldwege / Autos beschädigt – Zeugen gesucht

thief

 

Berichte aus dem Hohenlohekreis

Krautheim: Alkoholisiert über Wiesen und Feldwege

Über Karautheimer Wiesen und Feldwege fuhr ein 41-Jähriger am Samstagabend mit seinem Opel und landete dabei fast in den Fluten der Jagst. Zeugen hatten gegen 22.30 Uhr das Fahrzeug des Mannes beobachtet, wie es gegenüber des Sportplatzes Gommersdorf auf der anderen Jagst-Seite seine Runden zog. Als plötzlich die Lichter des Fahrzeugs nicht mehr zu sehen waren ging der Zeuge davon aus, dass das Auto in die Jagst gefahren war und informierte Polizei und Rettungskräfte. Der Opel-Fahrer war mit seinem Wagen teilweise in die Jagst gefahren, sodass die Front des PKWs ins Wasser ragte. Der Mann konnte sich selbstständig aus seinem Wagen befreien und blieb glücklicherweise unverletzt. Ins Krankenhaus musste er die Beamten trotzdem begleiten, da ein Atemalkoholtest bei ihm einen Wert von 1,6 Promille anzeigte. Sein Wagen, an dem vermutlich ein wirtschaftlicher Totalschaden entstand, musste von der Feuerwehr aus der Jagst geborgen werden. Der Mann muss nun mit dem Verlust seines Führerscheins und einer Anzeige wegen Trunkenheit rechnen.

Mulfingen: Unter Alkoholeinfluss in den Gegenverkehr

Ein jugendlicher Rollerfahrer kollidierte am Freitagnachmittag bei Mulfingen mit einem entgegenkommenden Auto. Der 17-Jährige fuhr gegen 17.30 Uhr mit seinem Leichtkraftrad von Künzelsau-Nitzenhausen in Richtung Mulfingen-Buchenbach. In einer Rechtskurve geriet der Jugendliche auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem dort fahrenden VW eines 35-Jährigen. Der 17-Jährige trug bei dem Unfall leichte Verletzungen davon. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei einem Test fest, dass der Jugendliche über 1,4 Promille hatte. Er wurde zur Behandlung seiner Verletzungen und einer Blutentnahme ins Krankenhaus gebracht. Der 17-Jährige musste seinen Führerschein abgeben und nun mit einer Anzeige rechnen. Bei dem Unfall entstanden Schäden in Höhe von über 10.000 Euro.

Öhringen: Autos beschädigt – Zeugen gesucht

Am Wochenende wurden in Öhringen mehrere Fahrzeuge von Unbekannten beschädigt. Vier Autos, die auf dem Parkplatz einer Schule in der Schwalbenstraße standen, wurden in der Zeit zwischen Freitag, 15.30 Uhr, und Samstag, 9.45 Uhr, von einer oder mehreren nicht bekannten Personen mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Dabei entstanden Schäden in Höhe von etwa 6.000 Euro. In der Nacht von Samstag auf Sonntag, traf es dann drei PKW, die am Fahrbahnrand der Christian-Schöck-Straße geparkt waren und ein weiteres Auto, dass in der Konrad-Maisch-Straße stand. Auch hier wurden alle Fahrzeuge mit einem spitzen Gegenstand in Mitleidenschaft gezogen. Wie hoch der Schaden an diesen 4 Fahrzeugen ausfällt, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen. Zeugen, die an einem der genannten Tatorte verdächtige Beobachtungen machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Öhringen zu melden. Hinweise werden unter 07941 9300 entgegengenommen.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*