Altfeld MSP : Wohnungseinbrecher von Bewohnern überrascht – Drei Tatverdächtige geflüchtet

Wohnungseinbrecher von Bewohnern überrascht – Drei Tatverdächtige geflüchtet

MARKTHEIDENFELD / ALTFELD, LKR. MAIN-SPESSART. Unbekannte sind in der Nacht von Samstag auf Sonntag in zwei Einfamilienhäuser eingedrungen. In einem Fall wurden die Täter noch am Objekt von den zurückkehrenden Hausbewohnern bemerkt und ergriffen die Flucht. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb jedoch ohne Ergebnis. Die Polizeiinspektion Marktheidenfeld nimmt Zeugenhinweise entgegen.
Um 18:45 Uhr waren die Bewohner eines Einfamilienhauses in der Straße „Am Schläglein“ nach Hause zurückgekehrt, als sie verdächtige Geräusche aus dem Garten wahrnahmen. Hinter dem Haus sah der Geschädigte dann drei männliche Personen auf das Nachbargrundstück flüchten. Nachdem ein Fenster im Erdgeschoss aufgehebelt war, verständigte der Hauseigentümer sofort die Polizei. Eine intensive Suche nach den geflüchteten Männern durch mehrere Streifen der Polizeiinspektion Marktheidenfeld und umliegender Polizeidienststellen verlief jedoch ergebnislos. Der genaue Sach- und Beuteschaden ist hier noch unklar.

In der Zeit von 17:45 Uhr bis 04:15 Uhr haben sich die Täter, ebenfalls über ein Fenster, gewaltsam Zutritt in ein Einfamilienhaus in der Gartenstraße verschafft. Vieles spricht dafür, dass hier dieselben Personen aktiv waren, die auch in das Anwesen „Am Schläglein“ eingebrochen sind. Die Einbrecher durchwühlten sämtliche Räumlichkeiten des Hauses und machten sich anschließend wieder aus dem Staub. Auch hier steht der genaue Beuteschaden noch nicht fest. Der Sachschaden wird mit mehreren hundert Euro beziffert.
Für den Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Marktheidefeld sind nun folgende Fragen von besonderer Bedeutung:
•Wer hat von Samstag auf Sonntag verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen?
•Wem sind in dieser Zeit drei Männer aufgefallen, die eventuell auf fremden Grundstücken herumgeschlichen sind?
•Wer kann diese Personen näher beschreiben?
Hinweise werden unter Tel. 09391/9841-0 entgegen genommen.

 

PP Unterfranken