Andrea Lindholz (CSU) zur BAMF-Affäre: Weise kommt diesen Freitag in BT-Innenausschuss

clareich / Pixabay


Bonn (ots) – Andrea Lindholz, Vorsitzende des Ausschusses für Inneres und Heimat, schließt einen von der FDP und AfD geforderten Untersuchungsausschuss zur BAMF-Affäre grundsätzlich nicht aus. Sie sieht die Priorität beim Bundestagsinnenausschuss, dessen Arbeit beschleunigt wird: „Ich gehe davon aus, dass Weise, Cordt und Schmidt gemeinsam am Freitag angehört werden können. Dann kommen wir diese Woche schon ein gutes Stück weiter.“ Lindholz fordert erst im Innenausschuss die aktuellen strukturellen Probleme zu lösen. „Wenn wir mit den Ergebnissen ein Stück weiter sind und man danach immer noch der Auffassung ist, man brauche einen Untersuchungsausschuss, dann kann man das immer noch machen“, sagte die CSU-Abgeordnete im phoenix tagesgespräch.

Am Freitag, 8. Juni 2018, ist eine Anhörung der letzten drei BAMF-Spitzen, Manfred Schmidt (2010-2015), Frank-Jürgen Weise (2015-2016) sowie der aktuellen BAMF-Chefin Jutta Cordt, vor dem Innenausschuss geplant.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011