API-TH: Reifen geplatzt Verkehrsunfall mit 3 schwer und 3 leicht verletzten Personen …

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®
POL-OS: Osnabrück/Hellern: Kupferrohr von Kirchengebäude gestohlen - Polizei sucht ...

Autobahnpolizeiinspektion

Gotha (ots)

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Donnerstag, 22.02.2024, gegen 18:30 Uhr, auf der Bundesautobahn 4, Fahrtrichtung Dresden, zwischen des Anschlussstellen Gotha und Wandersleben.
Der 50-jährige Fahrer eines LKW fuhr auf dem rechten von drei Fahrstreifen, als plötzlich an der linken Hinterachse ein Reifen platzte. Größere Reifenteile flogen auf die Fahrbahn und blieben im mittleren Fahrstreifen liegen. Nachfolgende Verkehrsteilnehmer wollten bremsen oder ausweichen. Dabei kam es zur Kollision von 6 PKW bzw. Kleintransportern. Infolge wurden drei Fahrzeuginsassen schwer und drei leicht verletzt. Neben Feuerwehr und Rettungsdienst kam auch der Rettungshubschrauber zum Einsatz. Die Verletzten wurde in Krankenhäuser nach Gotha, Erfurt, Bad Berka, Eisenach und Friedrichroda gebracht.
Zur Bergung waren mehrere Abschleppfahrzeuge im Einsatz, die Autobahn war ca. 3 Stunden voll gesperrt. An der Unfallstelle kam ein Gutachter zum Einsatz. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen und Anlagen der Autobahn GmbH (Leitplanke) beträgt ca. 80.000 EUR.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Autobahnpolizeiinspektion
Einsatz- und Streifendienst

Telefon: 036601 70125
E-Mail: api-dsl.api@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index.
aspx

Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de