Applaus für die Polizei – Bürger beeinduckt von der Gelduld und vorbildhaften Einsatz

Mosbach: Applaus für die Polizei

Applaus für die Polizei gab es am Montag bei einem Einsatz in Mosbach. Ein Angestellter eines Supermarkts in der Eisenbahnstraße verständigte gegen 16 Uhr die Polizei, da er zwei mutmaßliche Ladendiebe auf frischer Tat ertappt hatte und diese bis zum Eintreffen der Ordnungshüter auf dem Parkplatz festhielt. Die Beamten fanden bei einer Durchsuchung des 48-jährigen Tatverdächtigen sowie dessen 52-jähriger Komplizin diverse Waren auf, die beim Verlassen des Supermarkts nicht bezahlt worden waren. Zudem fanden die Polizisten ein Pfefferspray im Rucksack der Frau und stellten es sicher. Dass das diebische Pärchen offenbar stark alkoholisiert war, blieb ebenfalls nicht verborgen. Ein Alkotest bei dem 48-Jährigen ergab einen Promillewert von rund 1,8 Promille. Auch die Frau stand deutlich unter Alkoholeinfluss und beleidigte die Beamten während des Polizeieinsatzes. Da sie auch nach mehrfacher Aufforderung nicht selbständig in den Streifenwagen einstieg, halfen die Polizisten mit einfacher körperlicher Gewalt etwas nach. Die Vorgehensweise wurde von einigen Bürgern mit einem Applaus honoriert. Diese waren offenbar von der Geduld der Beamten und aufgrund der Beschimpfungen, die sie aushalten mussten, beeindruckt. Die 52-Jährige musste eine Blutprobe abgeben, da sie nicht mehr in der Lage war, ins Alkoholmessgerät zu pusten. Beide mutmaßlichen Langfinger mussten ihren Rausch anschließend im Polizeigewahrsam ausnüchtern und müssen mit entsprechenden Anzeigen rechnen.

 

PP Heilbronn