ARD-DeutschlandTrend: Mehrheit glaubt nicht an Verbesserung für Patienten durch Pflegepersonal-Stärkungsgesetz

tvjoern / Pixabay


Köln (ots)

+++ Achtung Sperrfrist (Print, Radio und Online): 22.15 Uhr +++
Nachrichtenagenturen: Keine Sendesperrfrist, bitte mit 
Sperrfristvermerk veröffentlichen

Ausgewählte Zahlen werden ab 18 Uhr bei Tagesschau.de veröffentlicht 
und dürfen dann bereits verwendet werden.

Der Bundesgesundheitsminister will Krankenhäusern konkrete Vorgaben 
für die Beschäftigung von Pflegepersonal machen. Das soll auch davon 
abhängig sein wie hoch der Pflegeaufwand in der jeweiligen 
Einrichtung ist. Wenn Kliniken dabei eine bestimmte Grenze 
unterschreiten, sollen sie weniger Geld bekommen. 84 Prozent der 
Befragten glauben nicht, dass sich dadurch die Situation der 
Patienten spürbar verbessern wird. 13 Prozent glauben, dass sich 
dadurch die Situation für die Patienten verbessern wird. Das hat eine
Umfrage des ARD-DeutschlandTrends von Montag bis Dienstag dieser 
Woche ergeben. 

Befragungsdaten
-	Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland 
-	Fallzahl: 1.008 Befragte
-	Erhebungszeitraum: 30.07.2018 bis 31.07.2018
-	Erhebungsverfahren: Telefoninterviews (CATI)
-	Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl/Dual Frame
-	Schwankungsbreite: 1,4* bis 3,1** Prozentpunkte
* bei einem Anteilswert von 5%; ** bei einem Anteilswert von 50%

Die Fragen im Wortlaut: 
Der Bundesgesundheitsminister will den Krankenhäusern konkrete 
Vorgaben für die Beschäftigung von Pflegepersonal in Abhängigkeit vom
Pflegeaufwand machen. Wenn Kliniken dabei eine bestimmte Grenze 
unterschreiten, sollen sie weniger Geld bekommen.
Glauben Sie, dass dadurch die Situation der Patienten spürbar 
verbessert wird oder glauben Sie das nicht?

Besuchen Sie auch die WDR-Presselounge: presse.WDR.de 

Pressekontakt:

WDR Pressedesk
Tel. 0221 220 7100
Email: wdrpressedesk@wdr.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011