Arnold Vaatz als Ost-Sprecher mit großer Mehrheit im Amt bestätigt | Pressemitteilung CDU/CSU

clareich / Pixabay


Berlin (ots) – Verkehrsinfrastruktur, Braunkohle sowie Pflege und Gesundheitswesen zentral für Ostdeutschland

Die Gruppe der ostdeutschen Abgeordneten der CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat am heutigen Montag den stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Arnold Vaatz, erneut zu ihrem Vorsitzenden gewählt. Dazu erklärt der im Amt bestätigte Ost-Sprecher Arnold Vaatz:

“50 hochkompetente Abgeordnete der CDU/CSU-Fraktion werden in der 19. Wahlperiode die ostdeutschen Interessen im Parlament vertreten. Mit dem Amt des Sprechers der ostdeutschen Landesgruppen ist eine große Verantwortung und Verpflichtung verbunden. Denn für Ostdeutschland stehen große Herausforderungen an. Wir wollen die in Ostdeutschland noch bestehenden Defizite bei der Erreichbarkeit der ländlichen Räume und der Anbindung der dortigen Städte an das europäische Fernverkehrsnetz – insbesondere die Schienenverbindungen – ohne weiteren Verzug beseitigen.

Im Bereich der Energiepolitik stellt für Ostdeutschland die Braunkohle eine unverzichtbare Brückentechnologie dar, bis der Ersatz durch einen ökologisch vorteilhafteren grundlastfähigen Energieträger gelingt.

Auch müssen in den kommenden Jahren bessere Rahmenbedingungen für die landärztliche Versorgung geschaffen werden. Die Union setzt sich für eine Verbesserung der Pflegequalität von bedürftigen Personen ein.”

Hintergrund:

Die Gruppe der ostdeutschen Abgeordneten der CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat am heutigen Montag ihren Vorsitzenden gewählt. In geheimer Abstimmung erhielt der Fraktionsvize Arnold Vaatz bis auf eine Enthaltung die Stimmen aller Anwesenden und wurde damit im Amt bestätigt. Arnold Vaatz ist seit der 15. Wahlperiode Sprecher der Abgeordneten aus den neuen Ländern.

Mit jetzt 50 Abgeordneten aus Ostdeutschland hat die CDU 9 Mandate weniger als in der letzten Wahlperiode. Trotz der Stimmenverluste der CDU, gerade in Ostdeutschland, ist das Gewicht der ostdeutschen Abgeordneten innerhalb der CDU/CSU-Fraktion gegenüber der letzten Legislaturperiode gestiegen. Die Gruppe der ostdeutschen Abgeordneten ist nun größer als etwa die der CSU-Landesgruppe mit 46 Abgeordneten.

Pressekontakt:

CDU/CSU – Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU – Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011