Asylbewerberunterkunft : Kind mit Stein auf Kopf geschlagen – Familienstreit ?

geralt / Pixabay

Kind mit Stein auf Kopf geschlagen – Ermittlungen wegen Gefährlicher Körperverletzung

ASCHAFFENBURG. Am Samstagabend soll ein 29-Jähriger in einer Asylbewerberunterkunft einem Kind mit einem Stein auf den Kopf geschlagen haben. Ein Rettungswagen brachte den Jungen mit einer Kopflatzwunde in ein Krankenhaus. Gegen den Tatverdächtigen wird jetzt wegen Gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

 

Gegen 20.30 Uhr hat sich der Vorfall in der Asylbewerberunterkunft in der Schweinfurter Straße laut Zeugenangaben ereignet. Offenbar war es im Vorfeld der Tat zu einem Streit zwischen dem Sohn des 29-jährigen Bewohners und dem verletzten Jungen gekommen. Ob dieser Streit den Beschuldigten zu der Tat veranlasst hatte, ist nun Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde der 8-Jährige in eine Kinderklinik gebracht. Der Tatverdächtige musste die Beamten zur Dienststelle begleiten. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die weiteren Ermittlungen wegen des dringenden Verdachts der Gefährlichen Körperverletzung werden von der Polizeiinspektion Aschaffenburg geführt.

PP Unterfranken