Asylbewerberunterkunft Schollbrunn ,MSP : Streit unter Kindern – Eltern mischen sich ein – 8 verletzte

Polizei
TechLine / Pixabay

Streit unter Kindern – Eltern mischen sich ein – acht verletzte Personen

SCHOLLBRUNN, LKR. MAIN-SPESSART. Zu einem handfesten Streit zwischen zwei Familien ist es am Mittwochmittag in einer Asylbewerberunterkunft in Schollbrunn gekommen. Resultat der Auseinandersetzung waren acht verletzte Personen, wobei ein 13-jähriger Junge mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Die weiteren Ermittlungen führt die Polizeiinspektion Marktheidenfeld.

 

Bereits in der Schule waren dem Sachstand nach zwei Kinder der in der Unterkunft lebenden Familien in Streit geraten. Nachdem die Kinder offenbar ihren Familien von dem Streit berichtet hatten, gingen Angehörige beider Familien gegen 14:30 Uhr aufeinander los und griffen dabei auch zu Haushaltsgegenständen und Mobiliar. Erst durch das Eingreifen der Polizei konnten die Kontrahenten voneinander getrennt und der Streit beendet werden. Ein 13-jähriger Junge erlitt vermutlich durch den Schlag mit einer Pfanne eine Kopfplatzwunde und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankhaus geflogen werden. Weitere sieben Beteiligte erlitten leichtere Verletzungen und konnten nach der ambulanten Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen.

Da es in der Vergangenheit bereits mehrfach zu Streitigkeiten zwischen den beiden Familien kam, wurde über das Landratsamt Main-Spessart die Verlegung einer Familie in eine andere Unterkunft veranlasst. Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung führt die Polizeiinspektion Marktheidenfeld. Insbesondere die Abklärung des genauen Tatablaufs bedarf noch weiterer Ermittlungen.

PP Unterfranken