Auffahrunfall mit hohem Sachschaden und verletzter Person

TechLine / Pixabay

Berichte aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

 

Heilbronn: Auffahrunfall mit hohem Sachschaden und verletzter Person

Bei einem Auffahrunfall in Heilbronn wurde am Freitagmittag ein 59-jähriger Mann verletzt. Gegen 12.30 Uhr war eine 50-Jährige mit ihrem Renault Twingo auf der Heidelberger Straße in Richtung Frankenbach unterwegs. Hierbei übersah sie scheinbar den verkehrsbedingt wartenden Mann in seinem VW Golf und fuhr auf den Wagen auf. Durch den Aufprall wurde der 59-Jährige leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein gesamter Sachschaden in Höhe von circa 13.000 Euro.

Bad Rappenau: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Ein Unbekannter beschädigte am Samstagnachmittag mit seinem Fahrzeug einen in Bad Rappenau geparkten Pkw und fuhr davon ohne sich um den Unfallschaden zu kümmern. Zwischen 13 Uhr und 13.30 Uhr stand der VW Sharan eines 40-Jährigen auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Raiffeisenstraße. Der Unfallverursacher touchierte vermutlich beim Rangieren den VW und fuhr anschließend davon. Bei dem Zusammenprall entstand circa 2.500 Euro Sachschaden auf dem der Besitzer des Wagens sitzen bleibt, wenn der Unfallfahrer nicht ermittelt werden kann. Zeugen, die Angaben zu dem Unfall machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Eppingen, Telefon 07262 60950, zu melden.

Eppingen: Unfallverursacher besaß keine Fahrerlaubnis

Ein 27-Jähriger ohne Führerschein verursachte am Sonntagabend mit seinem Auto einen Unfall in Eppingen. Der Mann war gegen 19 Uhr mit seinem Audi A4 auf der Brettener Straße unterwegs. An der Abzweigung zur Mühlbacher Straße missachtete der Fahrer die Vorfahrt des auf der Mühlbacher Straße fahrenden VW Passat eines 26-Jährigen. Beide Fahrzeuge kollidierten im Einmündungsbereich. Durch den Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 6.000 Euro. Während der Verkehrsunfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der 27-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Nun kommt auf den Audi-Fahrer eine Strafanzeige zu.

Heilbronn: Fahrradfahrerin touchiert

Am Samstagabend touchierte ein Pkw eine Radfahrerin in Heilbronn wodurch diese verletzt wurde. Der 52-Jährige fuhr gegen 18 Uhr mit seinem Mitsubishi auf der Bismarckstraße in Richtung Friedhofstraße. Hierbei berührte er mit der Front seines Wagens das Hinterrad der vorrausfahrenden 60-jährigen Fahrradfahrerin. Aufgrund der leichten Berührung kam die Frau zu Fall. Durch den Sturz wurde die Radlerin leicht verletzt. Im Verlauf der Verkehrsunfallaufnahme kam der Verdacht auf, dass der Autofahrer deutlich alkoholisiert war. Ein Test ergab mehr als 2,1 Promille. Daraufhin ging es für den Mann zur Blutentnahme ins Krankenhaus. Zudem stellte sich heraus, dass der 52-Jährige keine Fahrerlaubnis besaß. Nun erwarten den Mann mehrere Strafanzeigen.

Brackenheim: Hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall

Eine Frau fuhr am Freitagmittag mit ihrem Auto von einem Parkplatz in Brackenheim auf die Straße und verursachte einen Sachschaden in Höhe von circa 13.000 Euro. Die 27-Jährige bog gegen 12 Uhr von dem Kundenparkplatz eines Supermarktes in der Georg-Kohl-Straße nach links auf die Fahrbahn ein und übersah vermutlich den herannahenden Renault einer 54-Jährigen. Trotz Vollbremsung der Frau im Renault prallte dieser gegen den einfahrenden KIA, wodurch Sachschaden entstand. Der Renault musste abgeschleppt werden. Bei dem Zusammenstoß wurde niemand verletzt.

Neckarsulm: Unfallverursacher gesucht

Die Polizei sucht nach einem Verkehrsunfall in Neckarsulm nach dem Verursacher der eine Höhenbegrenzung beschädigte und davonfuhr. Am Freitag beschädigte ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug, vermutlich ein Lkw, die Höhenbegrenzung an dem Kreisverkehr in der Heiner-Fleischmann-Straße. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von circa 3.000 Euro. Anstatt sich um den entstandenen Unfallschaden zu kümmern oder die Polizei zu informieren, fuhr der Verursacher davon. Nun bittet die Polizei Zeugen des Unfallgeschehens sich zu melden. Hinweise werden beim Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710, entgegengenommen.

Gundelsheim: Unfall im Kreisverkehr

Beim Einfahren in einen Kreisverkehr in Gundelsheim verursachte eine 29-Jährige einen Unfall. Am Samstagabend, gegen 18.45 Uhr, fuhr die Frau mit ihrem Mercedes in den Kreisverkehr in der Mosbacher Straße ein und übersah scheinbar einen bereits im Kreisverkehr fahrenden BMW eines 20-Jährigen. Die beiden Autos kollidierten im Kreisverkehr. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe rund 4.000 Euro. Zudem wurde die 17-jährige Beifahrerin des BMW leicht verletzt.

Massenbachhausen / Fürfeld: Frontalzusammenstoß

Bei einem Frontalzusammenstoß am Montagmorgen musste eine Person von der Feuerwehr aus dem Auto gerettet werden. Gegen 6.45 Uhr befuhr ein 18-Jähriger mit seinem VW Golf die Landstraße zwischen Massenbachhausen und Fürfeld. Hierbei kam der Wagen vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Opel Astra eines 59-Jährigen. Die beiden Fahrzeuge prallten frontal zusammen und kamen anschließend quer auf den Fahrbahnen zum Stehen. Durch den Zusammenprall wurden beide Fahrer leicht verletzt und mussten durch Rettungskräfte ins Krankenhaus gebracht werden. Einer der beiden Personen war im Auto eingeklemmt und konnte dieses nicht selbstständig verlassen, woraufhin die Feuerwehr den Mann aus dem Wagen retten musste. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 30.000 Euro. Die Landstraße war während der Unfallaufnahme und der Rettungsmaßnahmen komplett gesperrt.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016