Baumfällarbeiten an Kreisstraße – 43-Jähriger tödlich verletzt

TechLine / Pixabay

Baumfällarbeiten an Kreisstraße – 43-Jähriger erfasst und verstorben

FRAMMERSBACH, LKR. MAIN-SPESSART. Im Zuge von Baumfällarbeiten an der Kreisstraße MSP 21 zwischen Habichtsthal und Frammersbach ist am Freitagvormittag ein 43-jähriger Arbeiter von einem Baum erfasst und tödlich verletzt worden. Die Ermittlungen führt die Kripo Würzburg.

 

Nach ersten Erkenntnissen zum Unglückshergang waren gegen 09.00 Uhr mehrere Arbeiter einer Firma mit Grünarbeiten entlang der Kreisstraße beschäftigt. Dem Sachstand nach fällte einer der Arbeiter einen Baum, der auch plan- und verabredungsgemäß über die für diesen Zweck gesperrte Straße fiel.

Der 43-Jährige, der auf der gegenüberliegenden Seite Arbeiten mit einem Laubblasgerät durchführte, wurde jedoch von dem Baum erfasst und tödlich verletzt. Unverzüglich waren eine Streife der Lohrer Polizei, der Rettungsdienst samt Notarzt und einem Hubschrauber vor Ort. Für den Arbeiter kam jedoch jede Hilfe zu spät.

Die Ermittlungen zum genauen Hergang des Unfalls führt jetzt die Kripo Würzburg. Notfallseelsorger kümmerten sich um die Anwesenden.

Audiodatei

PP Unterfranken