Baustelle Tauberbrücke Wertheim verzögert sich – Wertheimer sind es langsam leid !

Freigabe der Tauberbrücke in zwei Schritten

Fußgänger im Dezember, Verkehr im Januar

Die Bauarbeiten an der neuen Tauberbrücke biegen in die Zielgerade ein. Im Laufe des Januar kann sie für den Verkehr frei gegeben werden. Fußgänger sollen die neue Brücke voraussichtlich bereits ab 23. Dezember nutzen können. Die offizielle Einweihung wir dann im neuen Jahr gefeiert. Über diesen Sachstand informierte Baudezernent Armin Dattler am Freitag in einem Pressegespräch.

„Dezember 2016“ war von Beginn an als Fertigstellungstermin für das komplexe Bauwerk kommuniziert worden. Insgeheim hatten alle am Bau Beteiligten das ehrgeizige Ziel, eine Freigabe der Brücke schon zum Weihnachtsmarkt (9. bis 18. Dezember) zumindest für Fußgänger zu ermöglichen. Jetzt ist absehbar, dass dies nicht gelingt.

Vor allem zwei Erschwernisse, so erläuterte Armin Dattler, haben die Baustelle belastet und verzögert. Da war zum einen der Starkregen im Mai, der Teile der Baustelleneinrichtung zerstört und weggeschwemmt hat. Da war zum anderen der kritische Zustand eines Teils der Stützmauer am Bahndamm. Er war erst bei den Gründungsarbeiten für den Uferweg offenbar geworden; die Stützmauer musste mit ungeplant hohem Aufwand saniert werden.

Tauberbrücke Wertheim Tauberbrücke Wertheim Baustelle Metall 18.11.2016 RayMedia.de

Beides hat Zeit gekostet, die nicht komplett, aber zum größten Teil wieder eingeholt werden konnte. Dafür zollt der Baudezernent allen am Bau beteiligten Firmen und Planern höchste Anerkennung. „Die Baustelle wurde und wird hoch professionell betreut. Die Zusammenarbeit mit der Baufirma Adam Hörnig verdient ebenso Bestnoten wie die Qualität des Bauwerks.“ Gemessen an der Komplexität und der Dimension der erst im März eingerichteten Baustelle – immerhin geht es um eine Investition von 3,9 Mio Euro – könne man vor dieser Gesamtleistung nur den Hut ziehen.

Auch in der Bürgerschaft, so beobachtet Armin Dattler, steigt die Vorfreude auf die neue Tauberbrücke. „Die Wertheimer haben das Geschehen auf der Baustelle von Beginn an mit großem Interesse und mit Sympathie begleitet.“ Und seit die künftige Optik der Brücke nach und nach erkennbar wird, höre er auch dazu viel Positives.

Wolfgang Kron vom Tiefbauamt umriss die jetzt noch ausstehenden Arbeiten: Die Baufirma wird die Anschlüsse an das Straßennetz wieder herstellen und das Geländer und die Beleuchtung installieren. Außerdem müssen der Fußgängersteg und die Treppenverbindung zur Brücke noch betoniert werden. Entscheidend für die Befahrbarkeit der Brücke ist dann noch die Freigabe der Signaltechnik durch die Bahn.

Diese Schlussarbeiten an der Tauberbrücke und die Räumung der Baustelle werden noch einige Wochen in Anspruch nehmen. Dafür muss der Tauberparkplatz ab dem 24. November voraussichtlich bis 23. Dezember gesperrt werden. Um den Besuch der beiden Weihnachtsmarkt-Wochenenden zu erleichtern, kündigte Innenstadtmanager Christian Schlager die Einrichtung einer Shuttleverbindung zwischen Schlösschenparkplatz und Altstadt an.

Fragen zur Baustelle Tauberbrücke beantworten Wolfgang Kron, Telefon 09342/301-456, und Denise Helmstetter, Telefon 09342/301-442. Informationen und aktuelle Bilder der Webcam gibt es auf der Internetseite der Stadt Wertheim unter www.wertheim.de/tauberbruecke.

Stadtverwaltung Wertheim

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Bildergalerie Baustelle Vollsperrung der Wertheimer Tauberbrücke