Bayerische Polizei – 16 Meter Abstand zum Vordermann bei einer Geschwindigkeit von 171 km/h


12.09.2019, PP Unterfranken


WALDBRUNN, LKR. WÜRZBURG. Am Dienstagmittag ging Beamten der Autobahnpolizei ein Autofahrer auf der A 3 ins Netz, der bei einer Geschwindigkeit von 171 km/h lediglich einen Abstand von 16 Meter zu seinem Vordermann einhielt.

Im Zeitraum zwischen 11.00 und 14.00 Uhr führten Polizeibeamte der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried eine Abstandsmessung auf der A 3 bei Waldbrunn in Fahrtrichtung Nürnberg durch. Gegen 13.00 Uhr wurde ein Mini-Cooper aufgenommen, der mit einer Geschwindigkeit von 171 km/h unterwegs war. Dabei hielt er zu seinem Vordermann einen Abstand von nur 16 Meter ein. Erlaubt wären bei dem Tempo mindestens 85,5 Meter.

Dem Mann aus dem Rhein-Sieg-Kreis erwartet nun ein Bußgeld von 320 EUR. Außerdem erhält er zwei Punkte in Flensburg und muss seinen Führerschein für zwei Monate abgeben.

Insgesamt wurden im Messzeitraum 17 Fahrzeuge, darunter drei Lkw aufgenommen. Fünf davon liegen in dem Bereich, in dem sie ihren Führerschein abgeben müssen.


 

 

 



Original Quelle : Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011