Bayerische Polizei – 24-jährige Studentin schlägt Angreifer mit Faustschlägen in die Flucht


14.05.2018, PP Unterfranken


MAINASCHAFF, LKR. ASCHAFFENBURG. Eine 24-jährige Studentin hat am Sonntagabend gegen 20:00 Uhr einen Angreifer mit mehreren Faustschlägen in die Flucht geschlagen. Der Unbekannte umklammerte die junge Frau, berührte sie unsittlich und versuchte sie in ein Gebüsch zu ziehen. Der Täter flüchtete aufgrund der Gegenwehr in Richtung Mainufer.

Bereits kurz vor der Tat war der Mann der Studentin aufgefallen, da er ihr zu Fuß den Mittelweg entlang des Mains folgte. Auf Höhe des Vereinsheimes des DJK Mainaschaff umklammerte der Täter plötzlich die junge Frau von hinten, berührte sie unsittlich und versuchte sie den Ermittlungen nach in ein nahgelegenes Gestrüpp zu ziehen. Jedoch hatte der Unbekannte wohl nicht mit der erheblichen Gegenwehr der Studentin gerechnet. Nachdem sie sich aus der Umklammerung hat lösen können, versetzte sie dem Angreifer mehrere Faustschläge, rief lautstark um Hilfe und konnte den Täter somit in die Flucht schlagen. Der Unbekannte flüchtete vom Mittelweg in Richtung Mainufer. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei Aschaffenburg führte bislang nicht zur Ergreifung des Mannes.

Von dem Täter ist folgende Beschreibung bekannt:


  • männlich, ca. 175 cm groß, schlank, ca. 75 kg schwer
  • 20 bis 30 Jahre alt
  • Haare an der Kopfseite äußerst kurz rasiert – Deckhaar etwas länger
  • Bekleidet mit einer weiß-blauen Collegejacke, dunkle Bluejeans, weiße bzw. helle Sneakers


Die Kripo Aschaffenburg hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, die Angaben zu der beschriebenen Person machen können oder weitere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Tel. 06021/857-1732 zu melden.


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011