Bayerische Polizei – 500 Gramm Amfetamin sichergestellt – 42-Jähriger in Untersuchungshaft


27.09.2019, PP Unterfranken


KARLSTEIN AM MAIN, LKR. ASCHAFFENBURG. Ein Duo aus dem Landkreis Aschaffenburg ist aktuell verdächtig, mit Rauschgift Handel zu treiben. Bei einer Durchsuchung in Karlstein am Main am Donnerstag stellte die Aschaffenburger Kripo bei einem Tatverdächtigen über 500 Gramm unterschiedlichster Betäubungsmittel sicher. Der 42-Jährige sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft.

Im Rahmen kriminalpolizeilicher Ermittlungen waren die Drogenspezialisten der Kripo Aschaffenburg einem Duo auf die Spur gekommen, dass in Verdacht steht, im Raum Aschaffenburg rege Betäubungsmittel zu veräußern. Bei einer Wohnungsdurchsuchung am Donnerstagmorgen fanden die Kriminalbeamten auch mit der Hilfe eines Drogenspürhundes rund 500 Gramm Amfetamin sowie zudem noch Marihuana und geringe Mengen Ecstasy in der Wohnung eines 42-Jährigen. Die Drogen wurden umgehend sichergestellt und der Tatverdächtige vorläufig festgenommen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg wurde er noch am Donnerstagnachmittag dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Der Richter erließ Haftbefehl wegen unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge gegen den Beschuldigten. Während der 42 Jahre alte Mann in Untersuchungshaft sitzt, laufen die Ermittlungen der Kriminalpolizei in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft weiter.


 

 

 



Original Quelle : Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011