Bayerische Polizei – 79-Jährige aus Würzburg vermisst – Wer hat Frau Sieglinde Näder gesehen?


05.05.2019, PP Unterfranken


WÜRZBURG / LINDLEINNMÜHLE. Seit Samstagabend wird die 79-jährige Sieglinde Näder aus Würzburg vermisst. Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass sie sich in einer hilflosen Lage befindet, bittet die Polizei nun auch die Bevölkerung um Mithilfe bei der Fahndung. Besonders auffällig dürfte sein, dass sie dem Sachstand nach eine Babypuppe auf dem Arm trägt.


Quelle: Polizei

In dem von der Seniorin bewohnten Pflegeheim in der Frankenstraße fiel den Angestellten am Samstagabend das Fehlen der 79-Jährigen auf. Sämtliche Fahndungsmaßnahmen der Polizei, mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers, führten bislang nicht zum Auffinden der Vermissten. Aufgrund ihrer Demenzerkrankung ist nicht auszuschließen, dass sich Frau Näder in einer hilflosen Lage befindet.


Die 79-Jährige ist ca. 165 cm groß, trägt rot gefärbte kurze Haare und ist offenbar mit einer schwarz/weißen Hose sowie einem schwarz/weißen Pullover mit Glitzer bekleidet und trägt jeansfarbene Schuhe mit weißen Schnürsenkeln. Besonders auffällig ist, dass sie eine Babypuppe bei sich trägt. Sollte Frau Näder angetroffen werden, wird sie sich unter Umständen mit ihrem Geburtsnamen, Söllner, vorstellen. Mit der Veröffentlichung eines Fahndungsfotos erhofft sich die Polizei nun Hinweise, die zum Auffinden der Frau führen.

Wer die Vermisste seit Samstagnachmittag gesehen hat oder Hinweise zu ihrem aktuellen Aufenthaltsort geben kann, wird dringend gebeten, sich unter Tel. 0931/457-2230 bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt zu melden.


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011