Bayerische Polizei – 83-Jähriger verstirbt bei Verkehrsunfall


11.04.2018, PP Unterfranken


GROßOSTHEIM, LKR. ASCHAFFENBURG. Zu einem tödlichen Verkehrsunfall ist es am Mittwochnachmittag auf der Aschaffenburger Straße gekommen. Der 83-jährige Fahrer eines VW Polo verstarb noch an der Unfallstelle. Zur genauen Unfallrekonstruktion zog die Staatsanwaltschaft Aschaffenburg einen Sachverständigen hinzu. Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Aschaffenburger Polizei.

Dem derzeitigen Ermittlungsstand nach befuhr der 83-Jährige gegen 15:10 Uhr die Aschaffenburger Straße von Großostheim in Richtung Aschaffenburg. Nachdem sich zwischen Großostheim und Aschaffenburg ein Stau gebildet hatte, entschloss sich der Fahrer des Polos offenbar dafür wieder zurückzufahren. Noch während des Wendemanövers fuhr ein aus Aschaffenburg kommender Mercedes frontal in die Seite des VW. Die Wucht des Aufpralls schleuderte den Polo anschließend gegen einen geparkten Land Rover. Trotz aller Bemühungen des schnell vor Ort befindlichen Rettungsdienstes und Notarztes verstarb der Mann aus dem Landkreis Aschaffenburg noch an der Unfallstelle. Der Fahrer des Mercedes erlitt leichtere Verletzungen und kam mit dem Rettungsdienst in ein naheliegendes Krankenhaus. Beide Fahrzeuge stellte die Polizei sicher und ließ sie abschleppen.

Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Aschaffenburger Straße in beide Fahrtrichtungen für mehrere Stunden gesperrt werden, was im Berufsverkehr zu nicht unerheblichen Verkehrsstörungen führte. Gemeinsam mit einem Unfallsachverständigen, welcher auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg hinzugezogen worden war, führt die Polizeiinspektion Aschaffenburg die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang. Neben Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt befand sich auch ein Staatsanwalt an der Unfallstelle.




 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011