Bayerische Polizei – Albanischer Reisebus auf der A 3 kontrolliert – Von 20 Insassen wurden zwei Personen mit Haftbefehl gesucht und sieben befanden sich illegal in Deutschland


23.07.2019, PP Unterfranken


GEISELWIND, LKR KITZINGEN. Heute, am frühen Morgen, wurde durch Beamte der Verkehrspolizei Würzburg-Biebelried ein albanischer Reisebus, der auf der A 3 in Richtung Nürnberg unterwegs war einer Verkehrskontrolle unterzogen. Von den 20 Fahrgästen wurden zwei vorläufig festgenommen, da sie per Haftbefehl gesucht wurden. Gegen sieben weiteren Passagieren wird Anzeige erstattet, weil sie sich illegal in Deutschland aufhielten.

Gegen 03.00 Uhr kontrollierten Verkehrspolizisten den albanischen Reisebus, der auf der A 3 in Richtung Nürnberg unterwegs war. Während der Kontrolle wurde ein 32-jähriger Mann festgestellt, der von der Staatsanwaltschaft Duisburg wegen Wohnungseinbruchdiebstahl per Haftbefehl gesucht wurde. Darüber hinaus wurde ein zweiter Fahrgast kontrolliert, der von der Staatsanwaltschaft Hannover wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetzes gesucht wurde. Beide Personen wurden festgenommen und in die Justizvollzugsanstalt gebracht.

Des Weiteren sind noch sieben andere Fahrgäste kontrolliert worden, bei denen festgestellt wurde, dass sie sich länger als die erlaubten 90 Tage in der Bundesrepublik aufhielten und sich demnach illegal in Deutschland befinden. Da sie sich auf der Rückreise nach Albanien befanden, konnten sie, nach Zahlung einer Sicherheitsleistung, ihre Reise fortsetzen.


 

 

 



Original Quelle : Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011