Bayerische Polizei – Auseinandersetzung mit mehreren Beteiligten – Hintergründe noch unklar


04.10.2017, PP Unterfranken


ASCHAFFENBURG / SCHWEINHEIM. Bereits am Montagabend ist es auf einem Parkplatz zu einer größeren Auseinandersetzung zwischen jungen Männern gekommen. Unter anderem sollen bislang Unbekannte den Mercedes eines 18-Jährigen demoliert und unter Gewaltandrohung die Herausgabe von Gegenständen gefordert haben. Die Kripo Aschaffenburg hat die Ermittlungen übernommen und hofft dabei nun auch auf Zeugenhinweise.

Nach den bisherigen Erkenntnissen befanden sich vier junge Männer im Alter zwischen 18 und 19 Jahren auf dem Schotterparkplatz am Ende des Steinweges. Kurz nach 20.20 Uhr kam es dort offenbar zu einem Konflikt mit einer anderen vierköpfigen Gruppe im Alter von etwa 20 bis 25 Jahren. Einer der bislang Unbekannten soll mit einem Schlagstock auf den Mercedes des 18-Jährigen eingeschlagen und einen Schaden in Höhe von etwa 3.000 Euro verursacht haben. Derselbe Täter soll mit den Schlagstock dann auch den Fahrzeugbesitzer geschlagen haben, der sich glücklicherweise keine schwerwiegenden Verletzungen zuzog. Er kam vorsorglich mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus.

Nachdem die Unbekannten unter Gewaltandrohung die Herausgabe von persönlichen Gegenständen gefordert hatten, machten sie sich mit einer Beute im Gesamtwert von einigen hundert Euro aus dem Staub. Sie flüchteten laut Zeugenangaben zu Fuß in Richtung Schweinheim.


  • 1) 20 bis 25 Jahre alt, ca. 170 cm groß, athletische Figur, trug blaue Jeans, schwarze Lederjacke, beige Cap (Schild nach hinten)
  • 2) 20 bis 25 Jahre alt, ca. 180 cm groß, kräftige Figur, trug blaue Jeans und Kapuzenpullover
  • 3) 20 bis 25 Jahre alt, ca. 170 cm groß, kräftige Figur, trug blau-orangefarbene Jacke
  • 4) 20 bis 25 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schlank, trug blaue Jeans und dunklen Parka

Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind derzeit noch völlig unklar und Gegenstand der Ermittlungen, die inzwischen die Aschaffenburger Kripo übernommen hat. Um die Tat aufklären zu können, hoffen die Beamten nun auch auf Hinweise aus der Bevölkerung.


Wer die Auseinandersetzung beobachtet hat oder nähere Hinweise zu den bislang noch unbekannten Beteiligten geben kann, wird gebeten, sich unter Tel. 06021/857-1732 mit der Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen.


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

https://wertheimerportal.de/category/bildergalerien/