Bayerische Polizei – Auseinandersetzung unter Flüchtlingen – Kitzinger Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung


17.10.2017, PP Unterfranken


KITZINGEN. Im Laufe des Montagabends kam es in der Kanzler-Stürtzel-Straße zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen. Die jungen Männer, die überwiegend syrischer und afghanischer Herkunft sind, waren aus noch ungeklärter Ursache untereinander in Streit geraten. Die weiteren Ermittlungen führt die Polizeiinspektion Kitzingen.

Gegen 20:00 Uhr wurde der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken über Notruf eine Auseinandersetzung mit mehreren Beteiligten in der Kanzler-Stürtzel-Straße gemeldet. Sogleich machten sich mehrere Streifenwagen auf den Weg. Nach ersten Erkenntnissen gerieten die Personengruppen zunächst im Bereich eines dortigen Spielplatzes aneinander, im weiteren Verlauf verlagerte sich die Auseinandersetzung auf den angrenzenden Straßenbereich.

Im Zuge dieser Handgreiflichkeiten erlitten fünf junge Männer leichte Verletzungen. Vor Ort wurden die Personalien von rund 20 Personen erhoben, die als Beteiligte oder als Zeugen des Vorfalles in Betracht kommen. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sowie die Beteiligung der einzelnen Personen sind nun Gegenstand der Ermittlungen der Polizeiinspektion Kitzingen.


In diesem Zusammenhang werden Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem Sachverhalt machen können, gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321 / 1410 in Verbindung zu setzen.


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

https://wertheimerportal.de/category/bildergalerien/