Bayerische Polizei – Auto überschlägt sich und fängt Feuer


08.08.2018, PP Unterfranken


Hasloch, Lkr. Main-Spessart. Durch das besonnene Handeln dreier Ersthelfer bei einem Unfall am Montagnachmittag mit brennendem Fahrzeug konnte größeres Leid verhindert werden. Eine Ersthelferin befreite die 20-jährige Fahrerin aus dem Auto, die beiden anderen löschten mit Wasserflaschen das Feuer.

Die 20-jährige Fahrerin eines Peugeots befuhr am Montag, gegen 17:45 Uhr, die Staatsstraße 2315 von Hasloch kommend in Richtung Faulbach. In einer langgezogenen Linkskurve verlor die Frau dem Sachstand nach aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über ihren Wagen und kam ins Driften. Dabei kollidierte sie einem entgegenkommenden Autofahrer, bei dem der linke Außenspiegel beschädigt wurde.

Im weiteren Verlauf kam sie nach rechts von der Straße ab, fuhr einen Hang hinauf, kollidierte mit einer Eiche, die am Hang stand und stürzte anschließend zurück auf die Fahrbahn. Dort blieb das Auto auf dem Dach liegen und fing Feuer.

Die Insassen eines Kleintransporters, der zufällig in die gleiche Richtung fuhr, konnten mittels mitgeführter Trinkwasserflaschen das Feuer löschen. Außerdem schnitt eine weitere Ersthelferin das Unfallopfer aus dem Gurt und holte sie aus dem Auto. Die Fahrerin wurde mit Verletzungen ins Krankenhaus Wertheim eingeliefert. Sie musste über Nacht zur Beobachtung bleiben.


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011