Bayerische Polizei – Bei Kontrolle 300 Gramm Haschisch gefunden


03.08.2017, PP Unterfranken


Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Würzburg vom 03.08.2017

WÜRZBURG / INNENSTADT. Bei der Kontrolle eines 18-Jährigen konnten Polizeibeamte am Dienstagabend rund 300 Gramm Haschisch sicherstellen. Die Beamten nahmen den jungen Würzburger vorläufig fest. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Würzburg erließ der Ermittlungsrichter am Mittwochnachmittag einen Haftbefehl.

Dem geschulten Blick der Beamten des Unterstützungskommandos der Würzburger Bereitschaftspolizei blieb der junge Mann gegen 17:30 Uhr am Bahnhofsvorplatz nicht verborgen. Bei der Kontrolle fanden die Polizisten in der Kleidung rund 300 Gramm Haschisch und stellten es sicher. Nach der vorläufigen Festnahme verbrachte der 18-Jährige eine Nacht in einer Haftzelle der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg wurde er am Mittwochnachmittag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft, wegen des dringenden Tatverdachts des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge, Haftbefehl. Im Anschluss überstellten die Beamten den Beschuldigten einer Justizvollzugsanstalt. Die weiteren Ermittlungen führt die Würzburger Kripo in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft.


 

 

 



Source link