Bayerische Polizei – Bei Verkehrskontrolle 700 Gramm Marihuana aufgefunden


03.07.2018, PP Unterfranken


Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Würzburg vom 03.07.2018

HAUSEN B. WÜRZBURG, LKR. WÜRZBURG. Bei einer Verkehrskontrolle konnten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck bereits am Donnerstagabend 700 Gramm Marihuana und etwa 125 Gramm Haschisch auffinden. Die beiden Fahrzeuginsassen sitzen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Würzburg seit Freitag in Untersuchungshaft. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kripo Würzburg geführt.

Am Donnerstagabend ist ein Peugeot aus dem Raum Bielefeld an der Rastanlage Riedener Wald-West ins Visier einer Streife der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck geraten. Bei einer genaueren Kontrolle des Fahrzeuginnenraums konnten insgesamt 700 Gramm Marihuana und an die 125 Gramm Haschisch aufgefunden werden. Die beiden 21-jährigen Fahrzeuginsassen wurden noch vor Ort vorläufig festgenommen.

Die weiteren Ermittlungen wurden durch die Kriminalpolizei Würzburg übernommen. In der Folge erfolgte mit Unterstützung der Bielefelder Polizei unter anderem die Durchsuchung der Wohnadressen der beiden Männer.

Nachdem die beiden Männer die Nacht in der Haftzelle verbracht haben, wurden Sie am Freitag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Würzburg dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht vorgeführt. Dieser ordnete gegen beide Männer wegen des dringenden Tatverdachts des illegalen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln die Untersuchungshaft an. Im Anschluss wurden beide in verschiedene Justizvollzugsanstalten eingeliefert.


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011