Bayerische Polizei – Betriebsunfall – 38-Jähriger schwer verletzt


20.03.2019, PP Unterfranken


BISCHOFSHEIM A.D. RHÖN, LKR. RHÖN-GRABFELD. Im Rahmen einer Produktvorstellung für kommunale Arbeitsgeräte auf dem Parkplatz des Klosters Kreuzberg ereignete sich am Dienstagvormittag ein folgenschwerer Betriebsunfall.

Bei der Vorführung einer Gerätekombination, bestehend aus einer landwirtschaftlichen Zugmaschine mit angebautem Hubgerüst und Arbeitsplattform, öffnete sich aus bislang unbekannter Ursache gegen 11.00 Uhr eine hydraulisch bedienbare Haltevorrichtung am Frontlader der Zugmaschine. Hierdurch löste sich das Hubgerüst vom Frontlader und kippte unkontrolliert nach hinten weg.

Ein Mitarbeiter der ausstellenden Firma, der sich zu diesem Zeitpunkt zu Vorführzwecken in ca. fünf Metern Höhe auf der am Hubgerüst befestigten Arbeitsplattform befand, stürzte in die Tiefe und zog sich hierbei lebensbedrohliche Kopf- und Rumpfverletzungen zu. Der 38-jährige Verletzte wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Unfallkrankenhaus geflogen.

Zur Klärung der Unfallursache und des Unfallherganges wurde die Gerätekombination sichergestellt und ein Sachverständiger eingeschaltet.


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011