Bayerische Polizei – Brand in ehemaliger Werkstatt – Niemand verletzt


17.06.2017, PP Unterfranken


SCHÖLLKRIPPEN OT HOFSTÄDTEN, LKR. ASCHAFFENBURG. Am Freitagnachmittag ist in einer ehemaligen Werkstatt ein Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde niemand. Die Schadenshöhe dürfte im unteren fünfstelligen Eurobereich liegen. Die Kripo Aschaffenburg hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Kurz nach 13.00 Uhr war die Mitteilung über den Brand in der Ruhbornstraße bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken eingegangen. Als die Beamten der Polizeiinspektion Alzenau vor Ort eintrafen, brannte es in der ehemaligen Werkstatt bereits lichterloh. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Hofstädten, Schöllkrippen und Krombach waren mit etwa 40 Einsatzkräften rasch vor Ort. Die Löschmannschafften hatten das Feuer auch schnell im Griff, sodass ein Ausbreiten der Flammen verhindert werden konnte. Personen kamen bei dem Brand glücklicherweise nicht zu Schaden.

Wie das Feuer ausgebrochen ist, ist nun Gegenstand der laufenden Ermittlungen, die von der Kriminalpolizei Aschaffenburg geführt werden. Geprüft wird derzeit auch, ob das Feuer von einem Rasenmäher-Traktor ausgelöst worden sein könnte. Dieser war vor Ausbruch des Brandes in Betrieb und in der ehemaligen Werkstatt abgestellt worden. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung liegen derzeit nicht vor.


 

 

 



Source link