Bayerische Polizei – Brand in einer Recyclinganlage für Altpapier


20.06.2017, PP Unterfranken


ASCHAFFENENBURG. Zu einem Brand in einer Recyclinganlage für Altpapier ist es am Montagnachmittag gekommen. Fünf Mitarbeiter der Firma zogen sich bei ersten Löschversuchen leichte Rauchgasvergiftungen zu, drei von ihnen brachte der Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Ein Großaufgebot der Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle.

Die ersten Notrufe gingen gegen 16:15 Uhr bei der Integrierten Leitstelle in Aschaffenburg ein. Einem sofort alarmierten Großaufgebot der Feuerwehr gelang es schnell den Brand in der Glattbacher Straße unter Kontrolle zu bringen und zu löschen. Die schnell am Einsatzort befindlichen Streifen der Aschaffenburger Polizei evakuierten zehn Mitarbeiter der Firma aus dem Gefahrenbereich. Diese hatten trotz der starken Rauchentwicklung noch versucht mit einem Radlader und einem Gabelstapler den in Brand geratenen Papierberg auseinander zu ziehen und abzulöschen. Fünf der Männer erlitten dabei eine Rauchgasintoxikation, drei von ihnen mussten durch den Rettungsdienst zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht werden. An der Halle entstand den ersten Ermittlungen nach ein Sachschaden von rund 5.000 Euro. Vor Ort kümmerten sich die Einsatzkräfte von rund zehn Rettungswagen in einer Sammelstelle um die verletzten Mitarbeiter.

Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist derzeit unbekannt und Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen, welche die Polizeiinspektion Aschaffenburg führt.


 

 

 



Source link