Bayerische Polizei – Brand von mehreren Mülltonnen


03.05.2018, PP Unterfranken


BAD NEUSTADT A. D. SAALE, LKR. RHÖN-GRABFELD – OT MÜHLBACH. Der Brand von mehreren Mülltonnen in der Nacht zum Donnerstag ist wohl auf eine vorsätzliche Brandlegung zurückzuführen. Noch am Brandort konnten zwei Männer im Alter von 28 und 30 Jahren vorläufig festgenommen werden. Inwieweit die Festgenommenen für weitere Brände infrage kommen ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen durch die Kripo Schweinfurt.

Die gegen 01:30 Uhr alarmierten Feuerwehren Mühlbach und Bad Neustadt brachten den Brand der Mülltonnen im Außenbereich des Treppenhauses eines Mehrfamilienhauses im Heuweg schnell unter Kontrolle. Die Bewohner des Hauses konnten in ihren Wohnungen bleiben, mussten jedoch für die Dauer der Löscharbeiten ihre Fenster und Türen geschlossen halten. An der Treppe und der Fassade entstand ein Schaden im mittleren fünfstelligen Bereich.

Noch vor Ort konnten Beamte der ebenfalls alarmierten Polizei aus Bad Neustadt zwei tatverdächtige Männer aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld vorläufig festnehmen. Der 30-Jährige, wie auch sein zwei Jahre jüngerer Begleiter, stehen unter dem Tatverdacht den Brand in den Mülltonnen vorsätzlich gelegt zu haben. Ob die beiden Männer auch für weitere Brände in der Region verantwortlich sind, wird derzeit von der Kriminalpolizei Schweinfurt geprüft.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt verbrachten die Beschuldigten die restliche Nacht in getrennten Zellen bei der Polizei Bad Neustadt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnten beide wieder auf freien Fuß gesetzt werden.


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011