Bayerische Polizei – Drei Festnahmen wegen Ladendiebstahl und Hehlerei


25.06.2018, PP Unterfranken


ASCHAFFENBURG. Am Donnerstagnachmittag konnte durch den Ladendetektiv einer Parfümerie ein 41-jähriger Hehler festgehalten und im Anschluss an eine Streife der Polizeiinspektion Aschaffenburg übergeben werden. In der Wohnung des Mannes, die offenbar als Bunker für Diebesgut verwendet wurde, klickten auch bei zwei Ladendieben im Alter von 27 und 22 Jahren die Handschellen.

Am Donnerstagnachmittag konnte in einer Parfümerie in der Herstallstraße durch den dortigen Ladendetektiv ein 41-jähriger Mann festgehalten werden, der vermeintliches Diebesgut zum Verkauf angeboten hat. Nachdem der Mann gegenüber einer Streife der Polizeiinspektion Aschaffenburg angab, dass seine Wohnung als Bunker für Diebesgut von zwei Bekannten dient, erfolgte die Durchsuchung der Räumlichkeiten.

Noch während sich die Beamten der Aschaffenburger Polizei in der Wohnung befanden, kehrten die beiden späteren Beschuldigten mit weiterem Diebesgut zurück. Die beiden Männer im Alter von 27 und 22 Jahren wurden noch vor Ort festgenommen und verbrachten die Nacht in der Haftzelle. In der Wohnung selbst konnte umfangreiches Diebesgut im Gesamtwert von fast 1.000 Euro sichergestellt werden.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg wurden die beiden Beschuldigten am Folgetag wieder entlassen. Die Ermittlungen gegen die beiden Männer wegen Bandendiebstahls werden von der Polizeiinspektion Aschaffenburg geführt. Der 41-jährige Wohnungsinhaber muss sich wegen Hehlerei verantworten.


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011