Bayerische Polizei – Ecstasy in Stoßstange


27.08.2019, PP Unterfranken


Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg

WÜRZBURG. In der Nacht zu Samstag stellten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried auf der A3 über 2 Kilogramm Ecstasy sicher und nahmen den Besitzer vorläufig fest. Der Mann sitzt inzwischen in Untersuchungshaft.

Kurz nach Mitternacht unterzogen Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried an der Tank- und Rastanlage Würzburg-Süd an der A3 einen Audi einer Kontrolle. Im Verlauf der Durchsuchung des Wagens fanden die Polizisten im Bereich der Stoßstange des Fahrzeugs knapp über 2 Kilogramm Ecstasy-Tabletten. Daraufhin wurden die beiden Insassen des Audis vorläufig festgenommen. Die Kriminalpolizei Würzburg übernahm die weiteren Ermittlungen.
Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg wurden beide Fahrzeuginsassen dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl gegen den 55-jährigen Beifahrer wegen illegaler Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge erließ. Er wurde einer Justizvollzugsanstalt überstellt. Der 29-jährige Fahrer wurde wieder auf freien Fuß gesetzt.


 

 

 



Original Quelle : Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011