Bayerische Polizei – Einbrecher offenbar von Hausbesitzerin überrascht – Kripo bittet um Zeugenhinweise


20.12.2018, PP Unterfranken


ALZENAU OT WASSERLOS, LKR. ASCHAFFENBURG. Am Mittwochabend ist ein Unbekannter in ein Wohnhaus eingebrochen. Möglicherweise wurde der Täter von der nach Hause kehrenden Bewohnerin überrascht. Er türmte in unbekannte Richtung und ließ seinen Rucksack, in dem er bereits Beute verstaut hatte, am Tatort zurück. Die Kripo Aschaffenburg ermittelt und bittet nun auch um Zeugenhinweise.

Nach dem aktuellen Ermittlungsstand ist der Täter nach 18.00 Uhr über ein Fenster an der Gebäuderückseite in das Wohnhaus in der Vogelsbergstraße eingestiegen. Er machte sich im Inneren auf die Such nach Wertgegenständen, wobei ihm offenbar ein Schmuckstück in die Hände fiel. Dieses verpackte er in einen mitgebrachten Rucksack. Möglicherweise ergriff der Einbrecher die Flucht, als die Hausbesitzerin gegen 19.15 Uhr nach Hause kam.

Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen im Umfeld des Tatortes mussten ergebnislos abgebrochen werden. Im Tatortanwesen stellten die Beamten den Rucksack sicher, den der Täter zurückgelassen hatte. Um weitere Erkenntnisse zu erlangen, hofft die Kripo Aschaffenburg nun auch auf Hinweise aus der Bevölkerung.


Wer am Mittwochabend in der Vogelsbergstraße etwas Verdächtiges beobachtet hat, das mit dem Einbruch im Zusammenhang stehen könnte oder wer im Ortsbereich von Wasserlos auf verdächtige Personen oder ein Fahrzeug mit fremden Kennzeichen aufmerksam geworden ist, wird dringend gebeten, sich unter Tel. 06021/857-1732 zu melden.


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011