Bayerische Polizei – Einbruch in Kiosk – Zeuge reagiert vorbildlich – Zwei Tatverdächtige festgenommen


23.03.2018, PP Unterfranken


BAD KISSINGEN. Zwei Einbrecher haben in der Nacht zum Freitag aus einem Kiosk zahlreiche Tabakwaren und einige Lose entwendet. Ein Zeuge beobachtete die Tat und handelte goldrichtig. So wurden nur wenig später zwei dringend Tatverdächtige vorläufig festgenommen. Beide haben inzwischen ein umfassendes Geständnis abgelegt.

Kurz nach Mitternacht beobachtete ein 39-Jähriger aus Bad Kissingen, wie zwei Männer die Scheibe des Lottoladens in der Kurhausstraße einschlugen. Der Zeuge fackelte nicht lange und wählte sofort den Notruf. In der Folge blieb er bis zum Eintreffen der Streifenbesatzungen am Telefon, um immer wieder den aktuellen Standort der Einbrecher mitzuteilen.

Nachdem die Täter den Kiosk mit ihrer Beute im Wert von über 1.000 Euro verlassen hatten, flüchteten sie in Richtung Lindesmühlpromenade. Dort traf eine uniformierte Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Kissingen auf die beiden Männer. Ein 32-Jähriger wurde vorläufig festgenommen, nachdem er eine Tüte mit Diebesgut über eine Mauer geworfen hatte. Sein mutmaßlicher Komplize im Alter von 35 Jahren rannte in Richtung Schloßstraße davon und ließ dabei einen Karton mit Zigaretten fallen. Der Mann wurde wenig später in der Kurhausstraße dingfest gemacht.

Die Festgenommenen mussten die Beamten zur Dienststelle begleiten. Die aus Bad Kissingen stammenden Männer räumten in ihren Vernehmungen ein, den Einbruch begangen zu haben. Gegen sie wird nun wegen des dringenden Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls ermittelt. Die noch andauernden Ermittlungen werden von der Bad Kissinger Polizei in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft geführt.


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

https://wertheimerportal.de/category/bildergalerien/