Bayerische Polizei – Einbruchserie geklärt – Tatverdächtiger sitzt in Untersuchungshaft


29.03.2018, PP Unterfranken


Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Würzburg vom 29.03.2018

PARTENSTEIN, FRAMMERSBACH, LKR. MAIN-SPESSART. Die Kriminalpolizei Würzburg konnte nun in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Würzburg und in enger Zusammenarbeit mit der Polizeiinspektion Lohr am Main eine Einbruchserie aufklären. Ein Tatverdächtiger sitzt in Untersuchungshaft.

Wie bereits berichtet, ermittelte die Kriminalpolizei Würzburg seit Ende Januar diesen Jahres zusammen mit Beamten der Polizeiinspektion Lohr am Main in einer Einbruchserie in Partenstein und Frammersbach. In einer Vielzahl von Fällen versuchte ein bis dato unbekannter Täter mit einem Hebelwerkzeug gewaltsam in Wohnhäuser einzubrechen. In den Fällen, in denen Fenster oder Terrassentüren dem Werkzeug nicht standhalten konnten, gelangte der Einbrecher ins Innere der Häuser und entwendete Bargeld und Elektrogeräte. Im Zuge der Ermittlungen konnte ein 31-Jähriger als Tatverdächtiger verifiziert werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Würzburg wurde ein Durchsuchungsbeschluss erlassen, der durch Kriminal- und Inspektionsbeamte vollzogen wurde. Im Rahmen der Durchsuchung konnte in der Wohnung des jungen Mannes noch Diebesgut aus den Einbrüchen aufgefunden werden. Der Mann wurde festgenommen.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Partensteiner inzwischen einem Haftrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft wegen dringenden Verdachts des Wohnungseinbruchdiebstahls anordnete. Der Tatverdächtige wurde daraufhin einer Justizvollzugsanstalt überstellt. Ihm werden insgesamt zehn Taten vorgeworfen.


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

https://wertheimerportal.de/category/bildergalerien/