Bayerische Polizei – Erschreckendes Ergebnis einer Lasermessung


08.08.2018, PP Unterfranken


RIEDENBERG, LKR. BAD KISSINGEN. Am Mittwochmorgen betrieben Beamte der Polizeiinspektion Bad Brückenau über eine Zeitspanne von zwei Stunden zwischen Oberbach und Riedenberg eine Geschwindigkeitsmessung.

Es mussten insgesamt neun Fahrzeugführer beanstandet werden. Während sich fünf Verstöße im geringfügigen Bereich bewegten und somit mittels Verwarnungsgeld vor Ort erledigt werden konnten, waren vier Überschreitungen derart massiv, dass gegen die Fahrer Bußgeldbescheide erlassen werden.

Trauriger Spitzenreiter war der Fahrer eines Mercedes, der die Messstelle mit 176 km/h bei erlaubten 100 km/h passierte.

Die Polizei Bad Brückenau weist darauf hin, dass die Staatsstraße zwischen von Wildflecken bis zur Einmündung in die B 286 bereits seit längerem verstärkt überwacht wird. Grund ist eine Minderheit von Verkehrsteilnehmern, die die zulässige Höchstgeschwindigkeit dort in nicht tolerierbarer Weise überschreiten.


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011