Bayerische Polizei – Fahndung nach 17-Jährigen – Belohnung von 1.000 Euro


08.10.2019, PP Unterfranken


WÜRZBURG. Nachdem die unterfränkische Polizei seit Montag nach einem 17-Jährigen auch in der Öffentlichkeit fahndet, sind bereits Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen. Für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, wurde nun auch eine Belohnung in Höhe von 1.000,00 Euro ausgelobt*.


Foto: Polizei

Wie bereits berichtet, hatte sich der 17-Jährige vergangene Woche aus einer Jugendhilfeeinrichtung in Niederbayern unerlaubt entfernt, wo er auf richterliche Anordnung untergebracht war. Gegen Sebastian Proft liegt ein Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung vor und er gilt als gewaltbereit. Die unterfränkische Polizei fahndet derzeit intensiv nach dem jungen Mann und überprüft Kontaktadressen. Das Bayerische Landeskriminalamt hat nun eine Belohnung in Höhe von 1.000,00 Euro für Hinweise ausgelobt, die zur Ergreifung des Täters führen*.


Wer Angaben zum Aufenthaltsort des Gesuchten machen kann, oder ihn möglicherweise gesehen hat, möge sich unter Tel. 0931/457-1732 bei der Kripo Würzburg oder unter Notruf 110 bei der Einsatzzentrale melden. Zeugen werden gebeten, nicht selbst tätig zu werden oder den Gesuchten festzuhalten, sondern umgehend die Polizei zu verständigen.


*Für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, hat das Bayer. Landeskriminalamt eine Belohnung in Höhe von 1.000,00 Euro ausgelobt. Die Belohnung wird unter Ausschluss des Rechtsweges zuerkannt und ist nicht für Personen bestimmt, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört.




 

 

 



Original Quelle : Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011