Bayerische Polizei – Falsche Gewinnversprechen locken – Vorsicht vor Trickbetrügern!


15.06.2019, PP Unterfranken


UNTERFRANKEN. In den vergangenen Tagen waren Trickbetrüger wieder aktiv und haben eine 26-Jährige aus Würzburg um 900 Euro gebracht. Die Geschädigte hatte das Geld mit Zahlungskarten an die Täter übermittelt, um einen angeblichen Geldgewinn zu erhalten. Es ist mit weiteren Fällen zu rechnen und die unterfränkische Polizei rät dazu, solche Telefonate sofort abzubrechen.

Am Donnerstag und Freitag hatte eine Frau aus dem Würzburger Stadtteil Heuchelhof mehrfach Anrufe von einer Unbekannten erhalten. Die Anruferin teilte der Geschädigten freudig mit, sie hätte rund 30.000 Euro gewonnen und müsse um den Gewinn zu erhalten lediglich 900 Euro „Gebühren“ an einen Juristen zahlen. Sie tat dies mit sogenannten Steam-Karten und verständigte erst als der versprochene Gewinn nicht ausgezahlt wurde schließlich die Würzburger Kriminalpolizei.

Auch ein 62 Jahre alter Mann aus Obernburg hatte am Freitag Anzeige bei der Obernburger Polizei erstattet. Er hatte ebenfalls Mitte der Woche Betrüger am Telefon, die ihm einen Gewinn von rund 50.000 Euro in Aussicht stellten. Als die Unbekannten ihn aufforderten, 900 Euro mit einem Online Bezahlsystem vorzustrecken, durchschaute der Mann den Schwindel und beendete den Kontakt.


Die Betrüger werden sicherlich weiterhin aktiv bleiben und die unterfränkische Polizei rät deshalb zu großem Misstrauen, sobald Sie aufgefordert werden, Geldbeträge zu bezahlen, um einen angeblichen Gewinn zu erhalten. Im Zweifelsfall ist Ihre Polizei jederzeit für Sie da und berät sie gerne.


 

 

 



Original Quelle : Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011