Bayerische Polizei – Feuer in Kfz-Werkstatt – hoher Schaden


28.06.2018, PP Unterfranken


KITZINGEN. Grund für eine weithin sichtbare Rauchsäule über der Stadt war der Brand einer Kfz-Werkstatt am Donnerstagnachmittag in der Inneren Sulzfelder Straße. Verletzt wurde niemand. Der Grund für das Feuer ist noch unklar.

Gegen 15.00 Uhr gingen mehrere Notrufe bei der Integrierten Leitstelle und der Polizeieinsatzzentrale ein, nachdem sich Bürger wegen einer hohen Rauchsäule Sorgen machten. Streifen der Kitzinger Polizei und der Kitzinger Freiwilligen Feuerwehr waren kurze Zeit späten am Brandort in der Inneren Sulzfelder Straße.

Dort war kurz zuvor im Werkstattbereich ein Feuer ausgebrochen, das sich rasch ausgebreitet hatte. Die Floriansjünger konnten ein weiteres Ausbreiten der Flammen auf Nachbargebäude allerdings verhindern. Die Werkstatt selbst stand in Vollbrand und stürzte teilweise ein.

Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs hat sich nach derzeitigen Erkenntnissen der Werkstattbesitzer dort aufgehalten. Glücklicherweise konnte er ich noch rechtzeitig ins Freie retten und blieb unverletzt. Den Sachschaden schätzt die Polizei grob auf 100.000 Euro. Warum das Feuer ausbrach, ist Gegenstand der Ermittlungen.

Für die Dauer des Polizei und Feuerwehreinsatzes war die Innere Sulzfelder Straße komplett gesperrt.


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011