Bayerische Polizei – Fluchtversuch wohl aufgrund Trunkenheit und fehlender Fahrerlaubnis


23.06.2018, PP Unterfranken


HOFHEIM – OT OSTHEIM, LKR. HAßBERGE – Am Samstagmorgen, um kurz vor 01:00 Uhr, fiel einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Haßfurt in Ostheim ein motorisiertes Zweirad auf, welches mit hoher Geschwindigkeit und ohne Licht fuhr.

Da der Fahrer des Zweirades nicht der umgehenden Aufforderung zur Anhaltung folgte, mussten die Beamten zur weiteren Verdeutlichung der Anhalteaufforderung auch noch zusätzlich Blaulicht und Martinshorn betätigen. Dies beeindruckte den 17 Jahre alten Fahrer allerdings weiterhin nicht, sodass er für mehrere Minuten sein Flucht vor der Polizei, sowohl im Ortsbereich von Ostheim, als auch quer über eine nahegelegene Wiese und einem Fahrradweg fortsetzte.

Als er sich kurz unbeobachtet fühlte, versteckte er sein Zweirad in einem angrenzenden Gebüsch; um anschließend die Flucht zu Fuß fortzusetzen. Hierbei konnte der 17-Jährige jedoch durch die Streife gestellt werden.

Der Grund für die Flucht vor der Polizei dürfte wohl in der Alkoholisierung des jungen Mannes von fast zwei Promille zu suchen sein. Weiterhin besaß er aufgrund technischer Veränderungen an seinem Mofa keine erforderliche Fahrerlaubnis. Dem Zweiradfahrer erwarten nun Strafanzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis.


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011