Bayerische Polizei – Flüchtiger durch Polizeibeamten in Freizeit festgenommen


27.09.2018, PP Unterfranken


THEILHEIM, LKR. WÜRZBURG. Nachdem ein bis dahin Unbekannter vor einer Polizeikontrolle zu Fuß in ein Waldgebiet geflüchtet war, startete die Polizei umfangreiche Fahndungsmaßnahmen, an denen auch ein Polizeihubschrauber beteiligt war. Der Flüchtige konnte wenig später festgenommen werden.

Gegen 08:00 Uhr sollte ein Pkw, der mit mehreren Personen besetzt war, auf dem Autobahnparkplatz „Sandgraben“ an der A3 einer Kontrolle unterzogen werden. Just in dem Moment als das Fahrzeug zum Stillstand kam, sprang einer der Insassen aus dem Renault und flüchtete zu Fuß über ein Feld in ein angrenzendes Waldstück. Daraufhin startete die Polizei umfangreiche Fahndungsmaßnahmen, bei denen Polizeistreifen der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried, der Polizeiinspektionen Würzburg-Land und Ochsenfurt, ein Diensthundeführer, Streifen der Operativen Ergänzungsdienste und ein Polizeihubschrauber eingesetzt wurden.

Ein Beamter der Polizeiinspektion Würzburg-Land, der sich in seiner Freizeit auf dem Weg zum Einkaufen über das Polizeiaufgebot wundernd bei seiner Dienststelle über die Hintergründe des Einsatzes informiert hatte, traf in einer Bäckerei in Theilheim auf den Flüchtigen. Der Polizist gab sich dem 27-Jährigen zu erkennen. Der junge Mann wehrte sich daraufhin derart heftig gegen seine Festnahme durch den Beamten, dass dieser hierbei leicht verletzt wurde. Zusammen mit weiteren hinzugerufenen Polizeistreifen konnte der Festgenommene unter Kontrolle gebracht werden.

Den 27-Jährigen, dessen Flucht wohl in bereits zwei bestehenden Haftbefehlen gegen ihn begründet lag, erwartet nun ein weiteres Strafverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung.


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011