Bayerische Polizei – Frau aus brennenden Pkw gerettet


22.07.2018, PP Unterfranken


MARKTHEIDENFELD, OT MICHELRIETH, LKR. MAIN-SPESSART. Am Samstagvormittag, gegen 11.30 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der Kreisstraße MSP 31, zwischen Michelrieth und Hasloch. Die 27jährige Fahrerin eins Opel, Vectra, verlor auf Grund regen nasser Fahrbahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam von der Straße ab und kollidierte mit einem neben der Fahrbahn stehenden Baum.

Durch den Aufprall verlor die Frau das Bewusstsein und erlitt ein Schädel-Hirn Trauma. Da der Pkw zwischenzeitlich Feuer gefangen hatte, ist es dem beherzten Eingreifen der Ersthelfer zu verdanken, dass der Unfall für die 27-jährige Mutter keine schlimmeren Folgen hatte. Die kurz nach dem Unfall eintreffenden Verkehrsteilnehmer befreiten die hilflose junge Dame aus dem total beschädigten Pkw, kurz bevor dieser vollständig ausbrannte.

Das brennende Fahrzeug konnte durch die alarmierten freiwilligen Feuerwehren aus Altfeld, Esselbach und Michelrieth gelöscht werden. Die Straße war für ca. 30 Minuten vollständig gesperrt. Die erheblich verletze Frau wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Würzburg geflogen.


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011