Bayerische Polizei – Größere Mengen Ecstasy sichergestellt – Kripo ermittelt gegen Jugendlichen


18.03.2019, PP Unterfranken


WÜRZBURG. Beamte der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt haben am Sonntagabend im Zimmer eines Jugendlichen zahlreiche Ecstasy-Tabletten und Waffen sichergestellt. Gegen den 17-Jährigen wird nun wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz ermittelt.

Der 17-Jährige, der ursprünglich aus Mittelfranken stammt, wohnt aktuell in einer Würzburger Fördereinrichtung. Nachdem die Polizei den Hinweis erlangt hatte, dass der Jugendliche in seiner Unterkunft Rauschgift aufbewahren soll, nahmen die Beamten sein Zimmer genauer unter die Lupe. Sie entdeckten dabei mehr als 120 Ecstasy-Tabletten, eine Schreckschusswaffe samt dazugehöriger Munition und ein verbotenes Springmesser. Die Betäubungsmittel und die Waffen wurden sichergestellt. Der 17-jährige Tatverdächtige musste die Beamten zur Durchführung der polizeilichen Maßnahmen zur Dienststelle begleiten.

Die Würzburger Kripo ermittelt gegen den Jugendlichen nun wegen des Verdachts des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln und Verstößen gegen das Waffengesetz. Der Tatverdächtige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011